Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

altmuehl

Altmühl

Bearbeiter:

Hans Richter, Regensburg

Dr. Wolfgang Krutzke, Koch-Gotha-Str. 7, 18055 Rostock

Informationen zur Altmühl

154,4 Gunzenhausen: Einstieg am Volksfestplatz rechts unterhalb des Wehres. Campingplatz an der Stadthalle, einst römisches Castell, 823 fränkisches Reichskloster

152,8 Straßen-, r Aha

149,6 Unterasbach, links am Hang Kirche St. Michael

149,0 Straßen- Unterasbach-Windsfeld

147,7 Straßen-

144,6 Straßen-, l Gundelsheim

143,1 Straßen-,r Ehlheim

139,8 Straßen-,l Trommetsheim

137,2 l Lengenfeld

134,9 Straßen- Bubenheim, danach l

133,5 Wege-

132,2 Straßen- und Eisenbahn-, r Gstadt

132,1 Straßen-, 1200 m Graben mit Karlsgraben (Fossa Karolina) erbaut 793

131,8 l Blick auf Nagelberg mit Heldenfriedhof

131,3 Wege- Treuchtlingen

130,9 Wege-

130,8 Straßen- Bahnhofsbrücke

130,7 Wiesenwehr, immer überfahrbar

130,2 Straßen- Treutlingen Hauptstrasse

130,0 Treuchtlingen, Straßen-, r UMT

129,8 Gefällstufe, besichtigen, evtl. überfahrbar, sonst r umsetzen anschließend Holz-Steg, r unterhalb beste Einsatzstelle in Treuchtlingen (Parkplatz Volksfestplatz an der Stadthalle)

129,2 r des Möhrenbachs, davor Zeltplatz mit fester, sehr sauberer sanitärer Anlage

127,9 l des Schambachs

127,7 Strassen- Dietfurt in Mittelfranken B2 , r Einsatz-/Aussatzstelle mit Treppe und Parkplatz

126,6 Eisenbahn-

125,2 Eisenbahn-

124,4 r Niederpappenheim

122,5 l Pappenheim, , hinter dem Wehr l anlegen und UMT, l Campingplatz, anschließend Wehr, l umsetzen durch altes Flußbad, Bootsrastplatz, danach r Zufluß Mühlbach, Schusswasser vom EW/Mühle

122,1 Straßen- Pappenheim

120,6 Straßen- Niederpappenheim

118,8 Zimmern, 50m vor dem Wehr l anlegen und kurz über die Wehrhalbinsel UMT, l Gastwirtschaft „Röttler“ sehr sportfreundlich

118,6 Straßen- Zimmern

118,2 Eisenbahn-

116,5 Eisenbahn-

115,0 r Bootsfahrer- im alten Flussbad Solnhofen

114,6 Straßen- Solnhofen , bekannt durch seine Jurasteinbrüche (Kalkschieferplatten), Solahöhle und Bürgermeister-Müller-Museum (Fossilien), 1865 Fundort des Urvogels

114,0 Solnhofer Mühle, r 50 m in den Mühlgraben fahren und l über die Wehrinsel UMT

113,0 l Felspartie „12 Apostel“

112,0 Straßen-, l Esslingen

110,9 Eisenbahn-

109,7 Straßen-, r Altendorf, der Geilach

108,4 Hammermühle, r Bootsgasse, l UMT,

104,7 Hagenacker, r Bootsgasse, , l UMT,

104,6 Wege- Eisenhammer

102,6 Eisenbahn-

102,3 Straßen- Dollnstein

102,2 r

99,7 Bubenrother Mühle, l fahren und r vor dem Wehr anlegen und UMT

99,3 r des Mühlengrabens

98,9 Wege- , Breitenfurt, r nach Bad Campingplatz mit Gastwirtschaft

96,4 Straßen-

94,2 l Obereichstätt

93,6 Straßen-

91,0 Straßen-, r Wasserzell, 800 m zum Bahnhof

89,6 Rebdorf, 50 m in den Mühlengraben fahren und über die Wehrinsel UMT

89,4 Wege-Rebdorf,

88,8 Wege-, l Marienstein, r Eisenbahn-Station Hofmühle

86,8 Eichstätt, r UMT, Strassen-

86,5 Fußgänger-

86,0 Fußgänger-

85,8 Straßen- alte Steinbrücke, r Eichstätt

85,2 Fußgänger-, r Anlegemöglichkeit

85,0 l des Mühlkanals, nicht einfahren

84,9 Aumühle, l UMT

84,8 Straßen-

84,2 Rast- und , Volksfestplatz, gute Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten

84,1 Straßen-

81,0 Straßen-, r Plietenfeld, l Landershofen,

78,6 Straßen- Eichstätt – Pfünz

78,4 Straßen- mittelalterliche Stein-Brücke, r Pfünz, l Wasserwanderrastplatz,

77,7 r Almosmühle mit Karstquelle

77,0 Straßen-, l Inching, Gasthaus „Fischerwirt“ , r davor

75,7 l Brunnmühle

74,3 Walting, l UMT

74,1 Straßen-, l Walting

71,4 l Rieshofen

69,8 Straßen-, r Pfalzpaint, danach l Naturschutzgebiet Gungoldinger Heide

67,3 Straßen-, l Gungolding

67,0 l am Ortsende

66,0 l Burgstall Rauenwörth

65,5 r des Schambach

64,8 Straßen-, r Arnsberg mit Burgruine aus dem 11. Jahrhundert

62,1 Straßen-, l Regelmannsbrunn

61,2 r Reste eines Römerskastells

59,0 Azur

58,6 Straßen- Kipfenberg, Ein- und Ausstieg, Parkplatz. In der Nähe der Burg geographischer Mittelpunkt Bayerns

57,8 Fußgänger-

57,0 Straßen-, l Größdorf, r Gasthaus „Zum blauen Hecht“

55,8 r Kemathen

54,4 Straßen-, l Ilbing

53,6 Eisenbahn- ICE-Neubaustrecke München – Hof

53,2 Autobahn- A9 München – Nürnberg

52,3 l Kinding, der Schwarzach,

52,1 Straßen-

48,3 Straßen-, r Unteremmendorf, Gasthaus Gebauer

46,3 Kratzmühle, l UMT, Pfraundorf mit Freizeitsee, r

44,6 Straßen-, l Badanhausen, r Kirchanhausen

42,8 l Beilngries

42,4 Straßen-, l vorher Rastplatz, Beilngries

42,1 l der Sulz

40,5 Straßen-, l Leising

38,7 Straßen-, Kottingwörth, r Gasthof „zur Sonne“

37,7 Kottingwörther Mühle, l UMT

36,0 Straßen-, r Grögling

33,8 Straßen-, l Töging

33,3 Töging, r Bootsschleppe, Strassen- RMDK-Uferweg

32,8 der Altmühl in den Rhein-Main-Donau-Kanal bei Km 136,6

Der nun folgende Rhein-Main-Donau-Kanal ist im wesentlichen bis Kehlheim im Bett der Altmühl angelegt, die Beschreibung geht nun auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal weiter.

altmuehl.txt · Zuletzt geändert: 2014/04/06 16:52 von krutzke

Seiten-Werkzeuge