Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

altwarper_see

Altwarper See

Auf den Binnendünen bei Altwarp leben typische, teilweise seltene Pionierpflanzen, wie zum Beispiel die Rispenflockenblume. Zwischen den Dünen findet man kleine Moore, in denen Wollgras und verschiedene Torfmoose wachsen.

Zu den Bewohnern der Dünenlandschaft zählt die Kerbameise. Diese bedrohte Art kommt in einer für Mitteleuropa sehr großen Population vor. Weitere gefährdete Arten hier sind der Walker (ein Blatthornkäfer), Grabwespen und der Seeadler.

In der Zukunft sollen Deiche zurückgebaut werden, um eine natürliche Überflutungslandschaft wiederherzustellen.

Von Altwarp führt ein Weg in das Schutzgebiet. In Rehhagen steht eine Beobachtungskanzel direkt am Neuwarper See.

0,0 Altwarp, Pictogramm Abzweig von Stralsund - Altwarp - Stettin (PL)

0,2 deutsch-polnische Grenze

1,0 Einfahrt in die Neuwarper Bucht

2,5 Nowe Warpno, Einfahrt in den Neuwarper See

4,5 Südostende

6,4 deutsch-polnische Grenze, muendung.jpg der Mützelburger Beeke aus dem Großen Mützelburger See, UFB

6,5 r Riether Werder, NSG

7,3 Rieth

8,4 Riether Stiege

9,5 Südwestende

17,0 Altwarp, weiter mit Stralsund - Altwarp - Stettin (PL)

http://maps.google.de/maps?f=q&source=embed&hl=de&geocode=&q=altwarper+see&sll=51.151786,10.415039&sspn=21.286668,39.418945&ie=UTF8&hq=altwarper+see&hnear=&ll=53.724443,14.270382&spn=0.078206,0.15398&z=13

altwarper_see.txt · Zuletzt geändert: 2010/08/20 08:09 von krutzke

Seiten-Werkzeuge