Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

bad_hoheneck

Bad Hoheneck

http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwigsburg-Hoheneck

Ursprünglich plante Herzog Eberhard Ludwig auf dem Erlachhof nur ein Lustschloss zum Jagd- und Sommeraufenthalt. Nach dem Beispiel anderer Fürsten und der absolutistischen Ansicht, die Gründung von Städten lasse so recht die Macht des Herrschers erkennen, entschied er sich dann dafür, dem 1704 begonnenen Schloss eine Stadt anzugliedern und lud 1709 zur Ansiedlung ein. Bauplatz und Baumaterial vergab er kostenlos. Außerdem gewährte er 15 Jahre Steuerfreiheit. Aber erst als der Herzog auch versprach, in Ludwigsburg zu residieren, wurde gebaut.

Zunächst entstanden die Vordere und Hintere Schlossstraße, die Charlotten- und Marstallstraße, der Kaffeeberg, die jetzige Bauhofstraße und weitere wichtige Verkehrswege. Um den Ausbau seiner Stadt noch zu beschleunigen, lud der Herzog seine Ämter ein, ihm Amtshäuser zu bauen, die er dann an Günstlinge verschenkte. So wuchs die Stadt Ludwigsburg, die bis heute ihren barocken Charme bewahren konnte, schnell zu einer Ansiedlung von beachtlicher Größe.

Die historische Innenstadt bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. »Der stolzeste Platz, den Württemberg hat«, ist laut Theodor Heuss der arkadenumsäumte Marktplatz mit seinen zwei Barockkirchen.

http://www.kirchtuerme-ludwigsburg.de

Eine ganze Reihe interessanter Gebäude stehen in direkter Umgebung: das Geburtshaus Justinus Kerners (Marktplatz 8), das Geburtshaus Eduard Mörikes (Kirchstraße 2) und sein späteres Wohnhaus (Obere Marktstraße), das Geburtshaus des Schriftstellers und Ästhetikers Friedrich Theodor Vischer (Stadtkirchenplatz 1) sowie das Geburtshaus des Theologen und Literaten David Friedrich Strauß (Marstallstraße 1).

Friedrich Schiller wohnte in jungen Jahren im »Maucler'sches Haus« (Mömpelgardstraße 26) und »Cotta-Haus« (Stuttgarter Straße 26). Von dort aus besuchte er die Lateinschule gegenüber dem Rathaus. 1793/94 wohnte er in der Wilhelmstraße 17, wo er unter anderem an seinem Wallenstein arbeitete.

Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg (1676-1733)

Gründer des Residenzschlosses und der Stadt Ludwigsburg

Geboren 18.9.1676, Gestorben 31.10.1733

Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg gründete 1704 die Barockstadt Ludwigsburg. Von 1704 bis 1733 erbaute er das Residenzschloss.

Sein Grab liegt in der Fürstengruft im Residenzschloss.

Eduard Mörike (1804-1875) Pfarrer und Dichter

Geboren 8. September 1804 in Ludwigsburg

Gestorben 4. Juni 1875 in Stuttgart

Mörikes Geburtshaus liegt in der Kirchstraße 2.

Seine Jugend verbrachte er im Gebäude Obere Marktstraße 2. Er liegt auf dem Stuttgarter Pragfriedhof begraben

bad_hoheneck.txt · Zuletzt geändert: 2008/03/01 22:11 von drv

Seiten-Werkzeuge