Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

canal_d_ille_rance

Canal d'Ille Rance

Bearbeiter:

Ingo Matthies, 21029 Hamburg

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Der Canal d’Ille-et-Rance ist Teil eines Schifffahrtsweges, der die Städte Rennes und Saint-Malo, in der französischen Region Bretagne, miteinander verbindet. Im Mündungstrichter der Rance ist der Schifffahrtsweg stark von den Gezeiten abhängig. Der eigentliche Schifffahrtskanal endet daher streng genommen an der Seewasserschleuse Le Châtelier bei Lyvet. Auf seinem Weg durchquert er die Départements Ille-et-Vilaine und Côtes-d’Armor. In Rennes hat der Kanal Anschluss an den ebenfalls schiffbaren Fluss Vilaine, der seinerseits bei Redon den Canal de Nantes à Brest kreuzt und dann an der Südküste der Bretagne in den Atlantischen Ozean mündet.

Der Canal d’Ille-et-Rance hat eine Länge von 84 Kilometern, ist ein Kanal des Typus Wasserscheidenkanal und nutzt auf seiner Strecke die kanalisierten Flüsse Ille und Rance. Er beginnt inmitten der Stadt Rennes, verläuft generell Richtung Nordwest und überwindet auf der Ille-Seite mit 20 Schleusen einen Höhenunterschied von 25 Metern. Die Scheitelstrecke liegt in der Nähe der Gemeinde Hédé-Bazouges und wird von fünf Seen mit einer Wasserkapazität von über 7 Millionen Kubikmetern gespeist. Auf der Rance-Seite führen 28 Schleusen bei einem Höhenunterschied von 63 Meter auf das Meeresniveau hinab. Besonders markant ist hier die Schleusentreppe von Hédé, wo elf Schleusen auf einer Gesamtlänge von rund zwei Kilometern unmittelbar aufeinander folgen. Alle Schleusen auf dem Weg von und nach Rennes haben Schleusenwärter, die Treidelpfade sind in gutem Zustand, die Landschaft ist grün und beschaulich mit einer Reihe sehr hübscher Schleusenhäuschen am Wasser.

0,0 Beginn des Canal d’Ille-et-Rance in Rennes an der Schleuse zur Vilaine

0,1 l des Wehrarms

0,5 Eisenbahn- Montfort-sur-Meu – Rennes

0,8 l Arm des Flusses Ille, am Canal d’Ille-et-Rance abgedämmt, auf der Spitze Jardin de la Confluence

0,9 Straßen- Quai de la Prévalaye

1,0 Straßen- Rue Malakoff

1,5 90-Grad-links-Kurve, danach Straßen- Pont de Bretagne, dann unter der Mail François Mitterrand Einfahrt in écluse 1

1,6 Straßen- Rue de Brest

2,1 Straßen- Rue Legraverend

2,2 r der Ille

2,4 Straßen- Rue Saint-Malo, danach écluse 2 St. Martin, diese Schleuse unterscheidet sich von den vorangenen: Man bedient das Horn um die Aufmerksamkeit des Schleusenwarts zu erregen, und bei grünem Licht fährt man weiter.

2,5 r Jugendherberge von Rennes

3,0 r Park Prairies Saint-Martin

4,2 Straßen- Boulevard d'Armorique

5,4 Autobahn- N136

5,6 Eisenbahn- Dol-de-Bretagne – Rennes

6,3 des Canoë Kayak Club de l'Ile Robinson

http://www.ckcir.fr/

6,4 Straßen- Rue de la Duchesse Anne, danach écluse 3 St Gregoire

7,0 l La Saudrais, Saint-Grégoire

7,8 écluse 4 Ecluse de Charbonière

9,5 Straßen- D29 Voie de la Liberté

9,75 écluse 5

10,0 Straßen- La Reinais

11,0 r La Vallée

12,0 écluse 6 Ecluse du Gacet

12,7 Straßen- D27

14,2 der Ille

14,3 écluse 7 des Brosses mit Straßen- über dem Unterhaupt

15,9 Straßen- D528, r Chevaigné

16,1 écluse 8

16,8 écluse 9 Chevaigné

18,0 écluse 10 mit Straßen- D91 über dem Unterhaupt

18,4 r Bahnstation Saint-Germain-sur-Ille

19,4 écluse 11 Saint-Germain mit Straßen- D25 über dem Unterhaupt, r Saint-Germain-sur-Ille

20,1 écluse 12

21,0 Eisenbahn- Dol-de-Bretagne – Rennes

21,4 Eisenbahn- Dol-de-Bretagne – Rennes

22,1 Eisenbahn- Dol-de-Bretagne – Rennes

22,15 écluse 13 mit Straßen- D106 Le Clos des Pommiers über dem Unterhaupt, r Saint-Médard-sur-Ille

22,8 écluse 14

23,7 Eisenbahn- Dol-de-Bretagne – Rennes

24,6 écluse 15 IIle mit Straßen- Ille über dem Unterhaupt

25,0 écluse 16 Haute Rouche

26,0 écluse 17 Langager mit Straßen- D221 Langager über dem Unterhaupt, r Montreuil-sur-Ille

26,6 écluse 18

27,2 écluse 19 Courgalais mit Straßen- Les Cours Gallais über dem Unterhaupt

27,8 écluse 20 Ville Morin

29,5 Straßen- D82, r La Plousière

36,7 Straßen- D287

Die Schleusentreppe Les 11 Écluse bei Hédé-Bazouges

Bei glatter Durchfahrt braucht man etwa zwei Stunden. Wenn Sie die Strecke nicht an einem Stück fahren, bitten Sie den ersten Schleusenwart, seine Kollegen zu informieren.

37,3 écluse 21

37,4 écluse 22

37,6 écluse 23

37,8 écluse 24

38,0 écluse 25 mit Straßen- D87 über dem Unterhaupt

38,2 écluse 26

38,4 écluse 27

38,7 écluse 28 La Madeleine mit Straßen- D3795 über dem Unterhaupt

38,9 écluse 29 Petite Madeleine

39,1 écluse 30

39,5 écluse 31 Dialais

39,6 Straßen- D795 Saint-Méloir des Bois

41,3 écluse 32 mit Straßen- La Moucherie über dem Unterhaupt

43,2 écluse 33 Tinténiac mit Straßen- D20 über dem Unterhaupt, nach der Brücke Anlegemöglichkeiten

Tinténiac, die größte Stadt zwischen Dinan und Rennes, wartet mit einem reichhaltigen Angebot an Geschäften und Restaurants sowie einem erstklassigen Anlegeplatz auf, ansonsten eignet es sich nur als Basis für Ausflüge.

45,0 écluse 34 Québriac mit Straßen- Rue de la Gromillais über dem Unterhaupt, r Québriac

46,0 écluse 35 Noelland

47,0 écluse 36 Docmael mit Straßen- D11 über dem Unterhaupt

50,5 Straßen- D13, r Le Village

52,2 écluse 37 Calaudry mit Straßen- Calaudry über dem Unterhaupt

54,4 écluse 38 Couëdan

55,4 Straßen- Pont de Linon, l Saint-Domineuc

55,6 des Canoë Kayak Club Trois Rivières, Sentier du Halage – 35190 Saint-Domineuc

58,3 Straßen- N137 Voie de la Liberté

58,4 Straßen- Richeville

60,4 écluse 39 mit Straßen- La Roche über dem Unterhaupt

60,8 écluse 40 Ecluse de Jaquet

61,8 Straßen- D79, l Trévérien

62,5 écluse 41 Ecluse des Islots

63,0 Departementgrenze Ille-et-vilaine - Cộtes-d’Armor

65,2 Wege-

66,2 écluse 42 Évran mit Straßen- D2 über dem Unterhaupt, l Évran

67,0 écluse 43 La Roche, mit Anlegesteg im Oberwasser

68,0 écluse 44 Mottay, r die alte Mühle Le Moulin. danach wieder Einmündung des Rance, davor r eines Altarm des Rance

68,7 r einer Verbindung zum Rance

69,3 Straßen-, danach r eines Altarm des Rance

69,5 écluse 45 Boutron, hier dreht sich ein Wasserrad neben der Schleuse

69,6 r des Rance, ab hier ein Stück gemeinsamer Verlauf

71,6 r des Rance, l der Canal d’Ille-et-Rance

72,8 écluse 46 Pont Perriu

73,5 l sehr schönes Chateau

74,9 Straßen-Léhon

76,3 écluse 47 Léhon

78,0 Straßen- D795, r Lanvallay, l Dinan

78,2 Straßen- Rue du Petit Fort, danach Bootsliegeplätze Dinan

81,7 ab hier wird der Rance breiter

83,7 r Marina Lyvet

84,0 l Seewasserschleuse Le Châtelier bei Lyvet, écluse 48

canal_d_ille_rance.txt · Zuletzt geändert: 2015/11/08 13:21 von krutzke

Seiten-Werkzeuge