Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

donau_von_esztergom-sturovo_bis_mohacs

Donau von Esztergom-Sturovo - Mohacs

Bearbeiter:

Heike Rodenburg, 35460 Staufenberg

Rainer Engelmann, Köln - 2018 -

Vereine des Ungarischen Ruderverbandes

http://www.evezes.hu/nevezes/Report/ViewOrganizationGeographicalLocation

1716,0 l des Hron (Gran). Hier reichen die Karpaten-Ausläufer bis an die Donau heran, l die Höhen von Börzsöny, r Pilis Gebirge, Fortsetzung der Donau von Hainburg bis Esztergom-Sturovo

1713,0 Insel, Fahrrinne ist links, und auch an den folgenden Inseln links vorbeifahren, rechts befindet sich Flachwasser

1708,2 l Grenze Slowakei - Ungarn, der Eipel

1707,2 Wagenfähre

1706,6 l Szob

1704,5 r Hafeneinfahrt mit Liegeplatz für Schiffe, Sandstrand zum Anlegen

1703,8 r Pilismarot, Personenfähre, mit Imbißbuden

1699,5 r Dömös, l Remetevölgy

1697,0 r Lepence

1695,0 l Nagymaros, r Visegrad. Anfang des 14. Jahrh. ungarische Residenzstadt, Sitz des Königs Matthias. Reste des Schlosses, Ausgrabungen, Burg 1684 von den Türken zerstört, Wagenfähre

1691,7 (= 31,5 im Kleinen Donauarm), Anfang der Szentendre-Insel. Der linke Arm ist Hauptschifffahrtsweg, der rechte Arm – die Szentendre-Donau - aber landschaftlich schöner, sie wird zur Befahrung empfohlen


Rechter Donauarm / Szentendre Arm

Dieser Arm, das sogenannte Donauknie von Szentendre, hat eine eigene Kilometrierung, die jedoch nicht sichtbar ist.

31,5 l Anfang der Szentendre-Insel

30,0 l Kisorosz

29,5 Fähre

27,5 r Dunabogdany, Steinbruch

20,0 l Tahitotfalu, r Tahi, Straßen-, r

15,5 l Pocsmegyer, Fähre, r Leanyfalu, Thermalbad, Erholungsgebiet

13,0 Wagenfähre, am rechten Ufer sehr gutes, empfehlenswertes Restaurant

11,4 r Papinsel mit , Strandbad

10,3 Personenfähre

9,3 r Bach-

3,9 Insel, im r Arm Personenfähre, r Gaststätte

3,0 Autobahnbrücke M0

1,2 r des Ruderverein Óbudai Ganz Vízisport Egyesület, 1039 Budapest, Királyok útja 297/b

0,0 Ende der Szentendre-Insel (= Donau-km 1657,5)


1690,0 Fähre

1688,0 l Veröcemaros

1679,5 l Vac, des Vacer Ruder-Clubs, Vác Városi Evezős Club, 2600 Vác, Horváth Mihály u. 2, Tel. 036 27 319015 , http://vvec.club.hu/

1679,1 Fähre, r die Höllen-Csarda

1672,0 Personenfähre

1669,0 l Göd

1668,5 Personenfähre

1666,0 r Insel, Erholungsgebiet Horany, Gaststätte, l Dunakeszi

1665,8 Fähre

1657,5 Ende der Szentendre-Insel, r das Römische Ufer (Romai Fürdo), Erholungsgebiet, Zentrum des Wassersports in Budapest. Beginn des Stadtgebiets von Budapest

1657,2 Fähre

1656,2 r des Ruderverein Vízügyi Sport Club, 1039 Budapest, Kossuth Lajos u. 70-71, https://www.vsc.hu/vsc.htm

1655,5 r des Ruderverein Külker Evezős Klub Óbuda, 1039 Budapest, Szent János u. 7,

http://www.kulkerek.hu mit einfacher Übernachtungsmöglichkeit (21 Betten in 7 Zimmern)

1655,3 r des Ruderverein Hattyú Vízisport Egyesület, 1031 Budapest , Királyok útja 17

1654,5 Eisenbahn- Ujpest

1652,9 l Hafen Ujpest, dort im Altarm am Anfang der Halbinsel des Ruderverein Budapest Evezős Egyesület, 1138 Budapest, Népsziget út 1-3, www.evezz.hu

1651,5 Beginn Margareteninsel, Thermalbäder, rechts fahren

1651,4 Straßen-, Arpadhid

1651,3 r Ende des Donauarms Obuda

1649,7 im rechten auf der Insel Bootshaus des Ruderverein Danubius Nemzeti Hajós Egylet, danubiusnhe.com

1648,9 Ende der Margareteninsel

1648,8 Straßen- Margithid

1647,5 l Parlamentsgebäude, r Budaer Burg

1647,0 Straßen- Szecheniy – Lanchid (Kettenbrücke), r die Burg, l Budapester Stadtmitte, r am Brückenkopf 0-Punkt der ungarischen Straßenkilometer

1646,0 Straßen- Elisabethbrücke (Erzsébethid), r oben auf dem Gellertberg Denkmal des Hl. Gellert und Zitadelle, Budapest ist auch als Bäderstadt berühmt. Aus den Dolomitschichten unter der Stadt quellen täglich 40 Mio. Liter Thermalwasser empor

1645,3 Straßen- Szabadsaghid, r Hotel Gellert (berühmtes Thermalbad)

1644,3 Straßen- Petöfihid, r Budapest-Lagymayos

1643,2 Eisenbahn- und Straßen- Delihid

1642,2 l des Donauarmes von Ráckeve-Soroksár mit ,. Hier beginnt die Csepel-Insel

1642,1 l Einfahrt in Hafen Budapest-Ferencvaros

1636,9 r Budafok

1632,8 Autobahn-, r vor der Brücke Yachthafen

1632,0 l Lakihegy, Rundfunkantenne von 314 m Höhe

1626,4 r Erd, Verladestation

1624,0 r Szazhalombatta

1623,3 Personenfähre

1615,0 r auf der Höhe Eötvös-Denkmal

1613,5 Ercsi, Wagenfähre, Anlegemöglichkeit für früheren TID-

1613,4 r früherer TID- Ercsi

1597,8 Wagenfähre, r Adony, r AW, l Lonev, Ortschaft, Anlegemöglichkeit

1587,5 r Racalmas-Duna

1586,0 l Straßen- des Donauarmes von Ráckeve-Soroksár , Ende der Csepel-Insel

1580,5 r Dunaujvaros

1578,7 r Einfahrt zum Hafen Dunaujvaros

1577,8 r des Kanuverein Dunaújvárosi kajak-kenu Sport, http://kajakkenu.5mp.eu/web.php?a=kajakkenu&o=vi8FSn0aG5, TID-

1572,1 l Dunavecse

1569,7 r Kisopostag

1568,0 r Szitany-Puszta, Schloß

1561,2 r Yacht-Club Dunaföldvar, oberhalb Anlegemöglichkeit

1560,5 Straßen-, r Dunaföldvar, Burg

1558,1 l Solt

1551,4 r Bölcske

1546,5 l Harta

1545,9 l Anlegemöglichkeit mit Imbiß

1542,5 r Madocsa

1538,0 l Ordas

1533,0 Wagenfähre

1531,3 r Paks, Kernkraftwerk

1527,1 r des Kanu-Clubs des Kernkraftwerks, Steg, TID-

1526,5 l Dunaszentbenedek, r Einlauf zum Atom-, 100 m weiter Auslauf

1523,8 l Uszod

1516,0 Wagenfähre, l Gaststätte, l Kalosca

1515,8 l Ruderverein Kalocsai Sport Egyesület, 6300 Kalocsa, Meszesi Dunapart

1515,4 l Gaststätte

1507,5 l Fajsz, Wagenfähre, l Gaststätte

1506,9 r Dombori, Fadd

1504,0 r Feriensiedlung

1499,0 r Ortschaft und kleiner Hafen

1499,8 Autobahn- M9 Verbindungsstrecke M6 - M51

1498,0 r kleiner Hafen mit Ortschaft

1497,0 r Einmündung des Sió-Kanals, der Kanal führt das überflüssige Wasser des Balatons in die Donau

1496,0 r Haus mit Kreuz (Gedenken an Revolutionär und Dipl.Ing der Donauregulierung Karl Ludwig Freiherr von Bruck)

1492,5 l Feriensiedlung mit mehreren Rampen

1488,0 Personenfähre

1487,6 l Ersekscanad, r Feriensiedlung

1485,0 l Feriensiedlung

1480,2 Straßen- und Eisenbahn- Baja

1478,9 l Baja, der Sugovica, nach etwa 1,2 km nach rechts abbiegen, des Ruderverein Bajai Spartacus Sport Club, 6500 Baja, Petőfi-sziget, Március 15. sétány, TID-

1461,0 l Feriensiedlung, r Ortschaft

1460,0 Fähre, r Gaststätte, Dunaszekcsö, l Dunafalva

1454,0 l , Sandstrand

1448,0 r TID- Mohacs , im Jahre 1526 verlor König Ludwig II. im Kampf gegen die Türken Schlacht und Leben. Ungarns Selbständigkeit war für lange Zeit vernichtet. Nach der vollständigen Vernichtung des ungarische Heeres durch Sultan Soliman II war der Weg frei, um in das Innere Europas vorzudringen

1447,5 des Ruderverein Mohácsi Torna Egylet, 7700 Mohács, Felső-dunasor 14

1446,8 Wagenfähre

1446,8 r ungarische Grenzpolizei und Zoll, bei Weiterfahrt nach Serbien hier unbedingt die Ausreiseformalitäten erledigen

1433,0 l und r Grenze Ungarn – Kroatien/Serbien, weiter mit Donau von Mohacs bis Novo Selo

donau_von_esztergom-sturovo_bis_mohacs.txt · Zuletzt geändert: 2018/02/24 12:39 von rainer.engelmann

Seiten-Werkzeuge