Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

drahendorfer_spree

Drahendorfer Spree

Bearbeiter :

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Hans-Peter Kozerski, 15848 Beeskow - 2017

Die Drahendorfer Spree stellt den ursprünglichen Spreeverlauf in diesem Abschnitt dar, bevor die Schifffahrt über den Neuhäuser Speisekanal und den Oder-Spree-Kanal verlegt wurde. Der 11,8 Km lange Spreeabschnitt beginnt an der Neuhäuser Selbstbedienungsschleuse und mündet in den Oder-Spree-Kanal unterhalb der Kersdorfer Schleuse. Sie ist weitgehend naturbelassen und mit Vierern gut ruderbar.

2017 und voraussichtlich auch 2018 wird die Schleuse Neubrück saniert (neues Wehr und Fischaufstieg), dazu die denkmalgeschützte Schleuse mit den zur Seite verschiebbaren Toren. Man muss mit großer Sicherheit auch 2018 noch den Weg über die Spree-Oder-Wasserstraße und den Speisekanal (d.h. Schleusen in Neuhaus und Kersdorf) nehmen. Eine Umtragemöglichkeit gibt es im Mai 2017 nicht.

11,8 der Drahendorfer Spree aus dem Wergensee von der Spree von Leibsch bis Neuhaus bei Km

11,6 Selbstbedienungs- Neuhaus (Spree-km 106,22)

10,0 Straßen-, r Neubrück (Spree), Gasthaus

6,1 r geringer Abstand zum Oder-Spree-Kanal

4,5 l Mündung Altarm

3,2 r Mündung Altarm

1,6 Straßen- Drahendorf

1,0 Drahendorf, r Bootsschleppe (Spree-km 95,8)

0,0 der Drahendorfer Spree in den Oder-Spree-Kanal bei Km 88,7

drahendorfer_spree.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/03 20:42 von michael.stoffels

Seiten-Werkzeuge