Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

fulda

Fulda

Bearbeiterin : Hildegard v. Elstermann, 34131 Kassel

Informationen zur Fulda

121,3 l des Hersfelder Ruderverein von 1977, Auf der Unterau, 36251 Bad Hersfeld, Postanschrift: Andrea Weiß, von Harnack Str. 7, 36251 Bad Hersfeld, Tel. 06621 70594 LU, BU, Anmeldung erforderlich

http://hersfelder-ruderverein.de/

121,2 l des Ruderclubs Amiticia Bad Hersfeld, Auf der Unterau, 36251 Bad Hersfeld, Postanschrift: Ruderclub Amicitia Bad Hersfeld, Hubertusweg 8, 6251 Bad Hersfeld, BU

http://www.ruderclub-amicitia.de/

121,0 Bad Hersfeld, l , günstige Einsatzstelle, r hinter dem Ufer Fuldasee

120,75 Strassen- Bad Hersfeld

120,7 l Hersfelder Kanuclub, Björn Pöhlmann, Güldene Kammer 14b, 36251 Bad Hersfeld, Email: 1.vorsitzender@hersfelder-kanu-club.de, Bad Hersfeld, UMT r am Wehr

120,2 Eisenbahn- Bebra – Fulda

120,1 r der Haune

119,6 Strassen- B27, danach 2 Km ausgebauter Fluß

117,0 Eisenbahn-

115,2 l Friedlos, Wege-, flach

111,5 Mecklar, UMT l über die Wiese, danach seicht. r vor dem , aber Mühlenbesitzer fragen

110,5 Mecklar, Strassen-, flach

109,2 = Km 0 , ab hier Bundeswasserstrasse, Kilometersteine vereinzelt am Ufer sichtbar

1,6 Eisenbahn- Blankenheim (Bebra – Fulda)

2,1 l Blankenheim, Feldweg-, Stromschnelle

4,7 r der Ulfe aus dem Seulingswald

5,8 l Breitenbach, Stromschnelle! Strassen- B27. Zum Bahnhof Bebra recht 1,5 Km

7,5 l Hof Michels

8,1 r der Bebra aus dem Seulingswald

8,4 l Einfahrt verboten (Renaturierungsmaßnahme), !Untiefe!

8,9 l des o.g. Abzweigs

9,9 Fussgänger-

10,1 r Lispenhausen

11,5 r Rotenburg

11,6 r Badeanstalt, Fussgänger-

12,2 l Rotenburger Ruderverein, Breitlinger Kirchweg, 36199 Rotenburg, Tel. 06623 7101, S. Heckroth , Postfach 1430, 38187 Rotenburg a. d. Fulda, LU, BU, http://www.rotenburger-ruderverein.de/

12,3 l bisherige ist zugeschüttet, r , UMT l vor der , r oberhalb des WSA Zweigstelle Rotenburg Tel. 06623 7336. DJH Rotenburg. Rotenburg ist Luftkurort und , alte Fachwerkhäueser, Schloss, Schlosspark, Gedenktafel für Fulda-Schifffahrt, Hinweis auf Treidelpfad

12,4 Strassen- Rotenburg, gute Einsatzmöglichkeit links unterhalb der

12,5 Strassen-

13,4 Fussgänger-

13,7 r Pegel Rotenburg, MNW 121, MW 181, HHW 544

14,0 r auf ca. 700 m Bestandteil des Naturschutzgebietes „Im Sand bei Rotenburg“, anlanden verboten.

15,3 Wege-, l Braach, !Stromschnelle!, Empfohlene Wanderung Guttelsbach, r zum Berg Ahlheimer, Aussichtsturm, 550 m hoch, ca. 5 Km

18,0 Strassen-, bei Hochwasser hinter den Pfeilern Kehrwasser. l Baumbach

19,0 r 1 km Bestandteil des Naturschutzgebietes „Kiesgrube bei Baumbach“, anlanden verboten.

21,2 Strassen-, l Niederellenbach, r Bahnhof Heinebach

24,0 l Konnefeld, Fussgänger-

24,5 Beginn der Staustrecke Neumorschen

26,5 Neumorschen, l , ganz l Mühlen-, das ein antreibt, die Mühle ist stillgelegt. Vorher l anlegen und -Toren öffnen. kann jedoch nur durch die ehemalige Mühle betreten werden, die Privatgelände ist. Daher vorher im Haus der Mühle um Erlaubnis zum Betreten des Grundstücks bitten.

Kleiner Anlegesteg (1 m) zwar am rechten -Kopf (-Seite) vorhanden, jedoch für Ruderboote nicht geeignet. Starke Sog zum . Bei NW Vorsicht, kann trockenfallen und bei Ausfahrt aus der gibt es Untiefen!

26,7 Strassen-, l Neumorschen, r Altmorschen. Steine unter der ! r Bahnhof

28,8 Eisenbahn- ICE-Trasse Hannover - Würzburg

29,5 Strassen-, l Binsförth, ! Stromschnelle !

33,3 Strassen-, l Beiseförth, Luftkurort, r , der Beise vom Beisenberg, flach

33,9 Eisenbahn- Kassel-Bebra, ! Stromschnelle !

34,8 r Mineralquelle

36,4 Strassen-, l Malsfeld, Mitte fahren, zwischen den Brückenpfeilern sind Steine und eine Stromschnelle

37,0 l Bahnhof

37,1 Eisenbahn-, Malsfeld (früher Treysa – Eschwege, sog. „Kanonenbahn“ 1914), nur die gekennzeichnete Durchfahrt benutzen, andere Durchfahrt Stromschnelle und große Steine!

37,7 r Gut Fahre

39,1 r der Pfieffe aus dem Staatsforst Spangenberg

39,8 Eisenbahn- Kassel – Bebra

40,4 Strassen-, l Obermelsungen, Beginn der staustrecke Melsungen

41,6 Strassen- Melsungen, ! Schwäne!

41,8 r Wassersportverein Melsungen, Anschrift : M. Müller, Brückenstr. 28, 34121 Melsungen mit . Bahnhof Melsungen

42,0 Fussgänger-, l Anleger, um -Tore vor Einfahrt zu öffnen (3 min Fussweg, die sich lohnen!)

42,3 r , l Melsungen, !! starke Sog rechts zum Wehr und links zum -, !! Tore unbedingt vorher öffnen, Sielbstbedienung. Unterhalb flach, r , des Kehrenbachs aus dem Staatsforst Melsungen, Melsungen

42,6 Strassen-. Zwischen und Strassen-, l großer Parkplatz am Ufer, gute Einsatzmöglichkeit, gute Einkaufsmöglichkeit

42,8 Fussgänger-, Achtung !

42,9 flache Stellen, ! Stromschnellen !

43,0 r gute Einsatzmöglichkeit am Sportplatz, l Krankenhaus

45,1 r Schwarzenberg

46,6 Strassen-, r Röhrenfurt, Bahnhof

47,7 l „Fuldawiese“

48,9 r der Mülmisch aus dem Staatsforst Melsungen

49,9 Strassen-, ! Stromschnelle ! l Lobenhausen

51,6 l Wagenfurt,

53,8 r Pegel Grebenau, NNW 131, MW 181, MHW 315, l Grebenau, Strassen-

54,1 Eisenbahn und Strasse verlassen das Tal, Beginn der großen Fuldaschleife

55,5 ! große Steine im Aussenbogen !

56,5 r Fussballplatz, ! Stromschnelle ! Steine bis in Flussmitte

58,0 r mit Gasthaus, gute Anlegestelle

58,4 r Büchenwerra, Fussgänger-, gute Gasthäuser

59,0 Mitte fahren, flache Furt mit großen Steinen r und l

59,5 Beginn der Staustrecke Guxhagen

60,9 Strassen-

61,1 l r Guxhagen, Selbstbedienung, flacher Ausfahrtskanal mit Steinen, l ehemalige Stiftskirche Breitenau

61,3 Strassen-

62,2 Autobahn-, ! Stromschnelle! flache Stellen

62,9 Furt, ! Stromschnelle !

63,9 l der Eder

65,2 Eisenbahn-, 30 m hoch, l Pegel Guntershausen NNW 101, MW 171, HHW 548

65,5 Wege-, r fahren, ! flache Stellen !

66,4 l Guntershausen, der Bauna aus den Baunsbergenm Sandbank in der l Flusshälfte, Bahnhof

68,2 Eisenbahn- ICE-Trasse Kassel - Würzburg

68,9 Strassen-, l Dittershausen, ! Stromschnelle ! l Bahnhof Rengershausen

70,8 Strassen-, r Dennhausen

71,5 Beginn der Staustecke Neue Mühle Kassel, schöne Flussschleife, genannt Malerwinkel

73,5 Rittergut Freienhagen

74,0 Autobahn- A7, 50 m hoch, r Bershausen, Wasserskistrecke

75,5 l Haus des Anglervereins

75,7 Neue Mühle mit l , Selbstbedienung, für Ruderboote nicht geeignet, da nicht genügend ausgebaggert, ! Strömung zum ! z.Z. vom WSA bis auf weiteres gesperrt. r UMT mit Bootswagen auf Schienen, zu empfehlen

76,2 l Kühlwassereinlauf Kassel, l Ufer nicht betreten, Trinkwasserschutzgebiet (1 Km)

77,1 Autobahn- A 49, Südtangente, r Naturschutzgebiet

77,3 Eisenbahn-

77,5 l Ruderverein des Goethegymnasium Kassel e.V. http://www.rvgs.de/

77,6 Kassel, Ruhetag mit Besichtigungen sehr zu Empfehlen, l der Stadt Kassel Übernachtung ferner in der DJH am Tannenwäldchen, Schenkendorfstr. 18, 34119 Kassel, Tel. 0561 776455 oder 776933

77,7 l Ruderriege des Friedrichsgynasiums, Tel. 0561 22623 http://www.rvfg.de/

77,8 Damaschke-, l Sportzentrum, Auestadion, Beginn der Karlsaue und ehemaliges Gelände der Bundesgartenschau, Beginn der Fuldaauen

78,0 l Turn- und Ruderverein der Albert-Schweitzer-Schule Kassel e.V., Auedamm 53, 34121 Kassel, LU, BU, Anmeldung erforderlich http://www.trvass.de

78,2 Fussgänger-, l PSV Grün-Weiß Kassel Kanu, mit DKV- http://www.psv-gwkassel.de/Kanu/index.htm

78,5 l Casseler Frauen-Ruder-Verein, Tel 0561 18814, Auedamm 35 34121 Kassel, LU, BU, Anmeldung erforderlich http://www.cfrv.de/cms/

78,6 l Rudergesellschaft Kassel von 1927, Tel 0561 18894, Auedamm 33 34121 Kassel, LU, BU, Anmeldung erforderlichhttp://www.rudergesellschaft-kassel.de/

78,65 l Ruderverein Heinrich-Schütz-Schule Kassel e.V.

78,70 l Ruderverein der Jacob-Grimm-Schule Kassel e.V. http://www.rvjgs.de/

78,8 l Ruderverein Kurhessen-Cassel, bw, Tel 0561 18868, Auedamm 27 34121 Kassel, bw, LU, BU, ÜN Anmeldung erforderlich http://www.rvkurhessen-cassel.de/

78,85 l Ruderverein des Wilhelmsgymnasium Kassel e.V. http://www.rvwgkassel.de/

78,9 l Freibad der Stadt, r Regattastreckeneinfahrt, am Ende Freizeitgelände Fuldaauen mit Bademöglichkeit und Seglergaststätte

79,1 Fussgänger- Schwimmbadbrücke

79,2 r NSG „Fuldaaue“ (Vogelschutz), zu dichtes Anfahren und Betreten des Ufers unterlassen

79,9 l ESV Jahn im Gebäude der ehemaligen Pumpstation der Bundesbahn

80,0 l Ende der Karlsaue mit Orangerie, Hessenkampfbahn, Regattawiese mit Riesenspitzhacke von C. Oldenburg, ein Documentabeitrag von 1982

80,4 Fussgänger- Drahtbrücke, l der „Kleinen Fulda“ aus dem Habichtswald

80,8 l Anlegestelle für Personenschifffahrt und Rondell, ältester noch erhaltener Teil der alten Stadtmauer, Fulda- r Unterneustadt (neues Wohn- und Geschäftsquartier), Haus der Jugend

81,3 Walzen-, r Stadt-, keine Selbstbedienung, nach Dienstschluss r UMT mit Bootswagen. Es wird gebeten, den Wagen nach Gebrauch wieder nach oben zu bringen. Blick auf die Stadt mit „Schlagd“, Fulda-, Polizeiverwaltung, Martinstürme, Ruine des Carlshospitals und Insel Finkenherd mit Gaststätte

81,6 Hafen-, davor l der Ahna aus dem Habichtswald, dahinter r des Wahlebachs aus der Söhre

82,2 r Einfahrt in den Kasseler Hafen

82,5 l Kläranlage der Stadt Kassel

83,6 r der Loose aus dem Kaufunger Wald

83,9 r der Nieste aus dem Kaufunger Wald

84,5 l Wolfsanger, Strassenbahnverbindung nach Kassel

85-86,5 Naturschutzgebiet „Fuldaschleuse Wolfsanger“ linkes Ufer meiden

85,4 l alte Schleusenmauer Wolfsanger, Beginn der Staustrecke Wahnhausen, Hier beginnt das untere Fuldatal mit vielen landschaftlich sehr schönen Partien zwischen l dem Reinhardwald und r dem Kaufunger Wald. Man nennt diese Stelle „ Das Hannoversche Tor“. Ab hier r Niedersachsen, l Hessen

87-88 Wasserskistrecke

88,5 r Spiekershausen mit Gasthaus „Fuldagarten“, Hotel und Gasthaus „Roter Kater“, Hier täglich Kasseler Personenschifffahrt, im Wald „Märchenmühle“ ca 2 Km

90,2 Eisenbahn- Kragenhof, daneben neue Eisenbahn- für ICE-Trasse Hannover - Würzburg, l Grillplatz, Beginn der Kragenhofer Flussschleife

91,4 - 92,4 die Wasserfläche und die drei Inseln vor dem rechten Ufer gehören zum Naturschutzgebiet " Kragenhof dei Fuldatal", Durchfahrt und befahren verboten, Hinweisschilder unbedingt beachten, weiträumig im Außenbogen umfahren

91,8 l der Espe, Reinhardswaldschule, l Schocketal, Beginn des Reinhardswaldes r Gut Kragenhof

93,4 Staustufe Wahnhausen, , l Boots- mit Selbstbedienung ( 8.00 - 20.00 ), ! Achtung ! Sog zum Wehr, Notrufsäule zur Schleuse Kassel, l UMT mit Bootswagen

95,1 l Wahnhausen

96,3 Altersheim Elim

97,0 r Speele. Bahnhof, l alte Schleusenmauer

99,2 l des Osterbaches mit Spiegelmühle aus dem Reinhardswald

101,0 l der Universität Göttingen, Anschrift: Zentrale Einrichtung füe den allgemeinen Hochschulsport, Sprangerweg 2, 37075 Göttingen, Tel. 0551 395650, 30 Betten, BU

101,2 l Wilhelmshausen, Einsatzstelle auch für Barken, Gasthaus, l des Mühlbachs vom Gahrenberg

101,5 Staustufe Wilhelmshausen ,, l Boots- mit Selbstbedienung ( 8.00 - 20.00 ), ! Achtung ! Sog zum Wehr, Notrufsäule zur Schleuse Kassel, r UMT mit Bootswagen und Bootsgasse geeignet für Ruderer, Ruderboote dürfen nur getreidelt werden, unterhalb scharfe Schleife, schmales Fahrwásser, l des Elsterbaches vom Gahrenberg

103,0 l des Rattbachs

105,3 Staustufe Bonaforth, , l Boots- mit Selbstbedienung ( 8.00 - 20.00 ), ! Achtung ! Sog zum Wehr, Notrufsäule zur Schleuse Kassel, r UMT mit Bootswagen und Bootsgasse geeignet für Ruderer, r des Steinbachs

105,8 r Zellstoffwerk (stillgelegt), l Rattwerder Talkessel von Hann. Münden

107,0 l Mündener Ruderverein, Fährweg 30, 34346 Hann. Münden, Tel. 05541 2321,LU, BU, Hier ist die Barke „Hessen“ stationiert

http://mrv1912.de//

107,3 l Mündener Kanu-Club, gute Anlegestelle http://www.muendenerkanuclub.de/

107,8 l -Einlauf

108,0 Strassen- Hann. Münden

108,2 l , geradeaus Hann. Münden, l vor der Anleger, UMT mit Gleiswagen aber Einsetzen im UW bei NW schwierig, r vor der Schleuse Abzweig zum , !Sog!, auf dem „Tanzwerder“, Bootsgasse für Ruderer ungeeignet

108,5 Fussgänger- Hann. Münden

108,7 r Anleger der Oberweser-Personenschifffahrt

108,9 der Fulda und Werra, es ensteht die Weser

fulda.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/26 16:25 von krutzke

Seiten-Werkzeuge