Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

grenzach

Grenzach

Grenzach-Wyhlen liegt in Baden-Württemberg im Landkreis Lörrach (Dreiländereck Schweiz, Frankreich, Deutschland direkt am Rhein und an den Ausläufern des Südschwarzwalds).

Grenzach-Wyhlen hat 13.889 Einwohner.

Ausgedehnte Wanderwege am Rhein entlang oder in den Waldgebieten mit dem Buchswald, der sich über mehrere Kilometer am Südhang des Dinkelberges entlangzieht.

Grenzach-Wyhlen ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Schweiz, ins Elsaß, den Schwarzwald oder in Richtung Bodensee.

750 – Christi Geburt Keltischer Siedlungsboden

1.-3. Jahrhundert. n. Chr. Römische Herrschaft. Die Römervilla Carantiacum (Gut des Carantius) liegt dem Ortsnamen „Grenzach“ zugrunde

3. Jahrhundert Alamannen erobern Südwestdeutschland. Sie nennen den östlichen Bereich der Gemarkung „ze wilon“, bei den Villen, worauf der Name „Wyhlen“ zurückgeht

nach 496/497 Niederlage der Alamannen. Grenzach und Wyhlen werden rund 40 Jahre später fränkisch. Im Zuge der mittelalterlichen Territorialbildung im 12./13. Jhdt. entsteht zwischen Grenzach und Wyhlen eine Landesgrenze. Grenzach gehört zur Markgrafschaft Baden, Wyhlen zu Vorderösterreich

1805 Nach der Schlacht bei Austerlitz muss Österreich seine oberrheinischen Besitzungen abtreten. Wyhlen gehört nun zu Baden

1856 Eisenbahnlinie Basel – Konstanz. Beginn der Industrialisierung

19./20. Jahrhundert Die Industrie wird die ökonomische Grundlage der bisher von Landwirtschaft, Weinbau und Fischfang lebenden Bevölkerung. Zu den um die Jahrhundertwende angesiedelten Firmen gehören die heutigen Weltfirmen Hoffmann-La Roche AG und CIBA Grenzach GmbH

1975 Aufgrund der Verwaltungsreform werden die bisher selbständigen Orte Grenzach und Wyhlen zur Gemeinde Grenzach-Wyhlen zusammengeschlossen.

http://www.grenzach-wyhlen.de/

grenzach.txt · Zuletzt geändert: 2008/04/11 08:13 von krutzke

Seiten-Werkzeuge