Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

herrenteich

Herrenteich

1221 erhielten Mönche die Genehmigung des Lübecker Bischofs, für ihre Bauern aus den umliegenden Klosterdörfern - die das Kloster selbst nicht betreten durften - in Zarpen eine Kirche zu errichten. Bei all diesen Arbeiten durften auch der Ackerbau, die Viehzucht und die Teichwirtschaft nicht zu kurz kommen, um ihre Ernährung zu gewährleisten. Über 60 Teiche wurden von ihnen aufgestaut, von denen heute nur noch ein Bruchteil vorhanden ist.

So entstand der Herrenteich. Der unter Herrenteich ist 1300 m lang. Er endet an der Fussgängerbrücke. Der oberer Herrenteich ist aus Naturschutzgründen für Ruderer gesperrt. Das Bootshaus liegt am Ostufer nahe der Theodor-Storm-Strasse.

Der natürliche Abfluss des Herrenteichs zur Trave ist die Mühlenau, die für Ruderboote nicht befahrbahr ist

der Reinfelder Rudergemeinschaft von 1963, bei der Badeanstalt am Herrenteich, 23858 Reinfeld,

http://www.reinfelder-rudergemeinschaft.de

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Reinfeld%2FHolstein&sll=51.151786,10.415039&sspn=21.286668,39.418945&ie=UTF8&hq=&hnear=Reinfeld+(Holstein),+Stormarn,+Schleswig-Holstein&ll=53.835715,10.487781&spn=0.0195,0.038495&t=h&z=15

http://www.kreis-stormarn.de/freizeit/natur/NSGVO/ObererHerrenteich.htm

herrenteich.txt · Zuletzt geändert: 2010/08/03 10:39 von krutzke

Seiten-Werkzeuge