Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

hohenwartetalsperre

Hohenwartetalsperre

Bearbeiterin: Barbara Zabel, 07749 Jena

Talsperre (seit 1941) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Thüringen, an der oberen Saale. sie hat ein Stauvolumen von 185 m3 wasser und eine Seefläche von 7,3 Km2. die Höhe der Staumauer beträgt 75 m.

Die Talsperre kann über die A9, Abfahrt Schleiz oder Dittersdorf erreicht werden. Von Saalfeld über Kaulsdorf kommend fährt man am Ausgleichsbecken entlang und erreicht zuerst die Staumauer. Die Campingplätze sind mit dem Auto zu erreichen. Fast alle eignen sich als Einsatzstelle.

0,0 Ziegenrück, Hotel „Am Schlossberg“, 60 Betten, einsetzen nur bei hohem Wasserstand, sonst ist es günstiger bei

0,8 der kleinen Häusergruppe „Ludwigshütte“ einzusetzen. dazwischen liegt ein kleines Wehr, das zum Betreiben des alten Wasser- Conrod benötigt wurde

4,0 r Conrod

5,8 r Teufelskanzel

7,2 r und Gaststätte „Linkenmühle“, Tel. 036483 548, keine gute Einsatzstelle

8,5 r und Gaststätte „Neumannshof, tel. 036483 561

9,2 l „Droschkau“, Tel. 036737 280

12,5 l „Hopfenmühle“, Tel. 036737 1222

13,5 l „Portenschmiede“, Tel. 03647 3945

16,5 r „Am Alter“, Tel. 036732 267, günstige Einsatzstelle

20,0 Staumauer, l Pumpspeicherwerk Hohenwarte II, Gruppenbesichtigung nach Anmeldung, Tel. 036733 8296, Fax 036733 8387

http://de.wikipedia.org/wiki/Hohenwarte-Stausee

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Bleilochtalsperre,+Saalburg-Ebersdorf&sll=51.151786,10.415039&sspn=21.286668,39.418945&ie=UTF8&hq=Hohenwartetalsperre&hnear=Hohenwartetalsperre,+Saalburg-Ebersdorf&ll=50.585634,11.545944&spn=0.167848,0.307961&t=h&z=12

hohenwartetalsperre.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/14 10:47 von krutzke

Seiten-Werkzeuge