Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

informationen_zur_aller

Informationen zur Aller

Bearbeiter: Volker Strasser, 29223 Celle

Etwa 20 Km westlich von Magdeburg entspringt die 265 Km lange Aller. Ehe sie bei Verden in die Weser mündet, liegen 160 m Gefälle hinter ihr. Ihre wichtigsten Nebenflüsse sind die Oker und die Leine. Ab Celle Hafen ist sie Binnenschifffahrtsstrasse. Vier Staustufen zwischen Celle und Verden gewährleisten stets ausreichenden Wasserstand.

Dies gilt ebenfalls für die Aller oberhalb von Celle. Mit Vierern ist sie ab Einmündung der Oker gut ruderbar. Mittels 4 Wehren (2 davon mit Bootsgassen wird im Oberwasser stets derselbe Wasserstand gehalten. In sehr trockenen Sommern kann das Niveau im Unterwasser jeweils knapp sein (Vorsicht Steinschüttungen!). Durch die Bootsgassen (Kanugassen können Ruderboote nur getreidelt werden. Mit Mannschaften sind sie nicht fahrbar.

Oberhalb der Okermündung ist die Befahrung mit Ruderbooten nicht ratsam, da in den vergangenen Jahren zahlreiche Sohlschwellen eingebaut wurden, die nur sehr mühsam zu umtragen sind.

Dem Naturfreund bietet die Aller Ruhe und reizvolle Landschaften. Oberhalb Celle nur Sportbootverkehr. Keine Motorboote. Wald-, Bruch- und Moorgegenden wechseln. Auch im Unterlauf sind Begegnungen nicht häufig und eher eine willkommene Abwechslung. Die Berufsschifffahrt beschränkt sich weitgehend auf wenige Ausflugsschiffe. Der landschaftlich besonders schöne Teil liegt hier zwischen Celle und Hademstorf (Mündung der Leine). Danach folgt überwiegend Marschen- und Weideland. Bis zur Leine nur mittlere Strömung. Vierer erreichen daher etwa 10 Km/h. Dann bis Verden stärkerer Strom und 12 – 14 Km/h möglich.

Die Kilometrierung von Celle die Aller abwärts beginnt mit Km 0 und endet mit Km 117,2 bei der Einmündung in die Weser. Anders verhält es sich oberhalb Celle. Es beginnt an der Strassenbrücke der B3 (Wehr Ratsmühle) mit 113,5 und zählt flussaufwärts bis zur Oker- Mündung = Km 140,6.

Der Gütegrad für die Wasserqualität der Aller beträgt 2 – 3. Baden ist also kein Risiko. Naturschutzgebiete mit Anlegeverboten am Ufer gibt es zur Zeit nicht. Es gibt Bestrebungen, dies zu ändern.

Zuständigkeit für die Aller von der Okermündung bis Celle:

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft und Küstenschutz (NLWK)

Betriebsstelle Verden, Postfach 1608, 27266 Verden

und von Celle bis zur Mündung in die Weser:

Wasser- und Schifffahrtsamt Verden, Hohe Leuchte 30, 27283 Verden

bzw. Außenbezirk Oldau, Schleusenstrasse 9, 29313 Hambühren, Tel. 05143 2072

informationen_zur_aller.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/14 11:10 von krutzke

Seiten-Werkzeuge