Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

kieldiep

Kieldiep

auch: Kielsterdiep

Bearbeiter:

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Das Kieldiep (auch Kiesterldiep genannt) ist ein Kanal zwischen den Gemeinden Hoogezand und Annerveenschekanaal. Es ist ein Seitenkanal des Winschoterdiep. Das Kielsterdiep wurde 1647 zur Urbarmachung des Moores östlich von Kropswolde gebaut. Um das Jahr 1738 wurde es an den Kanal Boven Kiel angeschlossen. Entlang des Kanals entstand das Dorf Kiel-Windeweer. Nachdem das Moor entwässert und der Boden landwirtschaftlich nutzbar gemacht worden war, wurde das Kielsterdiep hauptsächlich für den Transport von Agrarprodukten zu den Stärke- und Kartonfabriken in der Region benutzt. 1973 wurde die Schifffahrt auf der Kielsterdiep eingestellt. Mehrere Brücken wurden durch Dämme ersetzt. 2005 wurde mit einem Revitalisierungsprojekt begonnen, um die Kielsterdiep wieder schiffbar zu machen. Neue Brücken und Schleusen werden gebaut, bestehende wieder benutzbar gemacht oder restauriert. Dies alles geschieht, um die Kielsterdiep für die Freizeitschifffahrt zu öffnen, als Teil einer neuen Schifffahrtsroute vom Zuidlaardermeer nach Ostgroningen.

0,0 des Kieldieps aus dem Winschoterdiep bei Km 21,0, Hoogezand

0,4 Straßen- Meint Veninga Brug

0,7 Eisenbahn-

0,8 Straßenklapp- N385 Erasmusbrug

1,0 Straßen- De hoge Meeren

1,2 Straßen- Troelstrabrug

1,4 Straßen-

1,6 Straßen- N385 Abraham Kuypersingel Brug

1,7 Straßen- Beukenbrug

1,9 Straßen- Lepenbrug

2,1 Wege- Brug Kieldiep-Drevenbos

2,5 Wegeklapp-

3,2

3,3 r des Leinewijks

4,0 Straßenklapp- Zuidlaarderbrug

4,6 Wegeklapp-

5,0 Straßenklapp-

5,3 Wegeklapp-

5,7 Wegeklapp-

5,9 Straßenklapp-

6,1 Wegeklapp-

6,6 Wegeklapp-

7,0 Wegeklapp-

7,5 Straßenklapp-

7,7 des Grevelingkanaals , geradeaus das Kieldiep als Sackgasse

8,4 Ende des Kieldieps

kieldiep.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/26 15:17 von krutzke

Seiten-Werkzeuge