Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

lech:forggensee

Forggensee/LECH

Bearbeitung Hans Joachim Schlehufer, Hohenpeißenberg - 2018

Für Ruderer sind lediglich der Forggensee und der kurze Staubereich unterhalb des Ruderclub am Lech Kaufering nutzbar - sodass Lech/Forggensee besser unter unter „Süddeutsche Seen“ einzuordnen ist (mit Link zu „Donau-Nebenflüsse“). Während sich die in Kaufering verfügbare Strecke von nur ca. 3 km zum Wanderrudern eher nicht eignet, hat der Forggensee von Füssen bis zum Stauwehr Roßhaupten einiges für eine mindestens 2- tägige Wanderfahrt zu bieten. Der gut 9 km lange (+ 1,5 km Kanal zum Laufkraftwerk Horn) Speichersee wird im Süden durch die imposanten Gipfel der Allgäuer Alpen mit den eingebetteten Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau begrenzt – daneben die ebenfalls markante Silhouette des Hohen Schlosses von Füssen.

Dieses herrliche Ruderrevier entstand jedoch erst durch den gewaltigen Erddamm mit Kraftwerk bei Roßhaupten, der mit 35m Stauhöhe mit großem Abstand das größte Energiepotenzial am Lech bereithält (gleichzeitig dient er auch dazu, im Frühjahr die alpinen Schmelzwassermassen abzupuffern und dadurch die abwärts gelegenen Strecken vor gefährlichen Hochwassern zu schützen. Aus diesem Grund wird der Wasserspiegel zwischen Herbst und Frühjahr so stark abgesenkt, dass jeglicher Wassersport unmöglich wird. Die Personenschifffahrt hat daher Saison von 1. Juni bis 15. Oktober. Entsprechende Information (Nutzbarkeit des Anlegers) ist über den Ruderclub einzuholen; auch über https://www.uniper.energy/de/dammprojekt-rosshaupten). Das Stauziel liegt auf 780,5m ü. NN. Der See wird an seinen Ost- und Westufern durch flache bzw. sanft ansteigende Ufer begrenzt - die Staumauer im Norden erreicht man durch eine 2 km lange schmale Passage mit steilen und bewaldeten Ufern. Unmittelbar vor Einfahrt ist der See noch gut 1,5 km breit. Hier befindet sich am östlichen Ufer die enge natürliche Durchfahrt in den gut 1km langen, z.T. von sumpfigen Ufern gesäumten, Illasbergsee (am Nordufer ein grüner Strand mit nettem Kiosk).

Das Ostufer ist weitestgehend unbebaut und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Anlanden und freien Baden - am Westufer in Rieden findet sich ein Ort mit Campingplatz, Fahrradverleih etc.. An seinem südlichen Ende, allein gelegen, ist der Besuch des romantischen „Cafe Maria“ (Restaurant) ein absolutes Genuss-Muss – direkt am Wasser mit grünem Badestrand. Bei mehr als 1 Vierer ist, besonders an Wochenenden, Platzreservierung zu empfehlen

(https://allgaeubild.allgaeuserver.de/start1.0.html).

Auf dieser Höhe erreicht der Forggensee seine maximale Breite von 2,5km.

1 km weiter, schon im Stadtbereich Füssen, hat der 1. Ruderclub Forggensee sein idyllisches Zuhause - mit herrlichem Ausblick auf das Süd-Panorama. Das moderne Bootshaus bietet komfortable Übernachtungs- und Kochmöglichkeiten info@ruderclub-forggensee.de.

http://ruderclub-forggensee.de/

lech/forggensee.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/05 21:51 von michael.stoffels

Seiten-Werkzeuge