Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

lesum

Lesum

Bearbeiter:

Hans Ehlich, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Gisela Temme, 28205 Bremen

Rechter Nebenfluß der Unterweser, gebildet aus Zusammemfluss von Hamme und Wümme, umfließt die auf Geestrücken liegender Bremer Schweiz; Sie ist 9,9 km lang und mündet in Vegesack in die Weser. Die Ufer der Lesum sind mit Schüttsteinen auf einem Unterbau aus Trümmerschutt gegen Erosion geschützt. Die Ufer vor früheren oder bestehenden Gewerbebetrieben sind meist mit senkrechten Ufereinfassungen (Spundwände) gesichert.

Bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts war die Lesum von Fischereiwirtschaft und Werften geprägt. In Vegesack war die größte deutsche Heringsfangflotte stationiert. In Burg wurden auf der Buhrmester-Werft viele Spezialschiffe und Segelyachten, darunter die legendären „Ashanti“-Rennyachten, gebaut. Zu den Löschplätzen gab es zudem einen regen Verkehr mit Küstenmotor- und Binnenschiffen.

Mit dem Rückgang des maritimen Gewerbes übernahmen Wassersportler die freigewordenen Bereiche. In einem Sportboothafen und an langen Anlegern liegen heute sehr viele Sportboote in der Lesum. Auf der Lesum gilt die Seeschifffahrtstraßenordnung.

Die Lesum wird von drei Brücken gekreuzt, die vom jeweiligen Verkehrsträger unterhalten werden.

0,0 Zusammenfluss von Hamme und Wümme, Beginn der Lesum

1,9 r der Blocklandgewässer hier das Maschinenfleet, , r UMT

2,0 Autobahn- A27 Bremerhaven - Bremen und weiter zur A7

3,5 Eisenbahn- Vegesack bzw. Osterholz - Bremen

3,6 Straßen- Bremer Heerstraße

5,2 l Burglesum

8,0 Lesumsperrwerk, nur bei Extremhochwasser geschlossen; Achtung bei Wind gegen Strömung, es kann gefährliche Wellen geben! Tel. 0421 6597856

8,7 l Sportboothafen Grohn, mit Schräge zum Einsetzen von Barken; nettes Lokal mit Terrasse (zum Warten bis die Tide kippt), Tel. 0421 628082, http://www.v-wv.de

9,1 l des Vegesacker Rudervereins, von dort 10 Minuten zum Bahnhof, Telefon (04 21 ) 66 45 80

http://www.vrv.de/

9,9 der Lesum in die Unterweser bei Km 17,5 Achtung! - unterhalb der Mündung queren die Autofähren. - Beim Einbiegen in die Weser, um bergauf zu rudern schlechte Sicht in die Weser. sofort auf die andere Seite rudern, dort ein Segelhafen (Weser Yacht Club Bremen Tel. 0421 67491)

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Ritterhude&sll=51.151786,10.415039&sspn=13.689395,25.004883&ie=UTF8&hq=&hnear=Ritterhude,+Osterholz,+Niedersachsen&ll=53.141622,8.780823&spn=0.102145,0.195351&t=h&z=12

lesum.txt · Zuletzt geändert: 2018/02/16 00:01 von michael.stoffels

Seiten-Werkzeuge