Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

lohne

Lohne

Bearbeiter : Wolfgang Seher, 49356 Diepholz

Die Lohne ist ein typischer norddeutscher Wiesen- und Feldfluss, der, nur durch ein Wehr unterbrochen, vom Dümmer bis Diepholz befahrbar ist. Durch die Innenstadt von Diepholz kann man nicht rudern, da das Hauptwasser als Strothe nach rechts unter der Eisenbahnlinie Dortmund – Bremen abschwenkt. Direkt unter dem Bahnkörper befindet sich ein Wehr, so dass ein Umtragen nicht möglich ist.

0 , der Lohne an der Nordseite des Dümmers, im Trichter befindet sich der Segehafen des SC Lohne-Dümmer

0,25 , Fußgänger-, r vor dem Wehr der Anleger der SG Diepholz – Ruderabteilung, Einsetzen hinter dem Wehr durch steile Böschung schwierig. UMT durch Wochenendsiedlung zum Steg am Bootshaus ca. 300 m. Bootswagen hinter dem Bootshaus

0,5 Straßen-, L345, Lembruch - Damme

0,55 r SG Diepholz – Ruderabteilung, Eickhöpen 8, 49459 Lembruch, Tel.: (05441) 6489, LU, BU

http://www.rudern-in-diepholz.de/

2,4 Straßen- B51 Osnabrück - Bremen

5,1 Eggers-, niedrig

6,0 l Fischteiche

6,8 Eisenbahn-, Straßen-

7,7 r , der Strothe, die das Hauptwasser um Diepholz herum zur Hunte bringt. Eisenbahn-, Straßen-

Direkt unter der Eisenbahnbrücke , UMT unmöglich.

Nach links führt die Lohne noch ca. 1,5 Km bis zum Diepholzer Schloss. Wegen der Verschlammung und Verschilfung ist die Fahrt nur im Frühjahr oder bei Herbsthochwasser möglich.

lohne.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/14 11:19 von krutzke

Seiten-Werkzeuge