Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

lot

Lot

Bearbeiter:

Ingo Matthies, 21029 Hamburg

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Der Lot war einst vielleicht der längste kanalisierte Fluss Europas: man konnte ihn 256 Km weit von der Garonne bei Aiguillon bis zu dem kleinen Dorf Livinhac, wenige Kilometer vom Industrie- und Bergbauzentrum Decazeville entfernt befahren. Sein natürlicher Verlauf – nur als Entfernungsvergleich – ist 272 Km lang. Die Differenz entstand durch den Bau von Schleusenkanälen in den Jahren 1830 – 1840, die die weit ausgreifenden Flussschleifen in Luzech, Carjarc, Montbrun und Capenac abscheiden. In die letzten drei sind Tunnel integriert, mit Schleusen an jedem Ende. Nur der Tunnel von Capdenac hat die Zeit beinahe unversehrt überstanden und war einfach zu restaurieren. Kraftwerke übernahmnén die Tunnels von Carjac und Montbrun, der Schleusenkanal von Luzech, der mitten durch die Ortschaft verlief, wurde zu geschüttet. Eine zukünftige Schifffahrt musste diese Hindernisse überwinden, dazu noch die vier Wasserkraftdämme in Luzech, Fumel, Villeneuve und Castelmoron.

Am 30. Juni 1990 wurde ein 64 Km lange Abschnitt des Lots im Südwesten Frankreichs offiziell von Jacques Delors, dem damaligen Präsidenten der Europäischen Kommission eröffnet. Weniger als zwei Jahre hatte die Wiederherstellung der Schiffbarkeit der französischen Wasserstraße gedauert. Dreizehn Schleusen wurden wieder in Betrieb genommen, eine wurde neu gebaut.

Besonders spektakulär ist ein Abschnitt zwischen Saint-Cirq-Lapopie und Bouziès, wo der Treidelpfad als offene Galerie in einer Felswand liegt.

Der Fluss hat keine Verbindung zu anderen Gewässern. Man kann schon bald mit der Eröffnung von weiteren Strecken rechnen.

Die schiffbare Strecke beginnt 500m oberhalb des Dammes neben dem Wasserkraftwerk Luzech und setzt sich durch Cahors bis Crègols fort.

Die Kilometer zählen von Crègols bis Luzech, das befahren des Lot geschieht auf eigenes Risiko. Schwierige Passagen sind durch Tonnen gekennzeichnet, flussab Rot rechts und Grün links.

Die Schleusenkammern haben eine Abmessung von 30 x 5m. Die Schleusen werden von den Benutzern von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang eigenhändig bedient. Die notwendigen Kurbeln sind immer vor Ort. Der Benutzer muss sich erst an die Sicherheitseinrichtung gewöhnen. Am Unterhaupt muss das Schütz vollständig geöffnet sein, bevor man das Tor öffnen kann, anders rum kann das Schütz nur geschlossen werden, wenn das Tor vollständig geschlossen ist. Auch ist dort ein Fußhebel vorhanden ohne dessen Betätigung gar nichts geht.

Ausflugsboote haben Vorrang beim Schleusen.

Behörden:

Direction Départementale de l’Equipement du Lot, Quai Calvaignac, 46009 Cahors, Tel. 065 352026

64,7 Luzech Staudamm und Wasser-, 500m Abstand halten

64,2 Beginn der Schiffbarkeit, r und l Anlegemöglichkeiten

63,2 Caïx, l Kai, Wassersportzentrum

61,3 l Schloss von Caïx, Heimat der Königin Margarethe von Dänemark

61,2 r Parnac, mit Weinkellreien von Cahors, Anlegemöglichkeit

58,6 l Schloss von Langle, ehemalige Schleuse

53,6 l Cailac, Anlegemöglichkeit, Restaurants

52,7 Stillgelegter Eisenbahnviadukt mit Ziegelbögen, Anlegemöglichkeit

52,1 r 1 Ecluse de Douelle, Hubhöhe 2,00m, l !! besondere Aufmerksamkeit bei der Einfahrt !!

52,0 r Kai einer Charterfirma

51,9 r Douelle, Kai mit Schwimmsteg zum Anlegen

51,7 Straßenhänge- Douelle D12

48,7 l Cessac

45,8 l Mercuès, ehemalige , Kühlwassereinleitung des

45,8 r 2 Ecluse de Mercuès am Ende eines schmalen Kanals, Hubhöhe 4,20m

44,7 l Mercuès, 500m entfernt, Schloss 1200m entfernt, Anlegemöglichkeit

42,4 r Pradines

39,6 Straßen- D820 , l Lamothe

39,4 r 3 Ecluse de Labéraudie, Hubhöhe 0,70m

38,2 Straßen- D8, l Lamothe

38,1 l -Werft Cahors (Port Saint-Mary), Barkeneinsatzmöglichkeit (Slip)

37,0 4 Ecluse de Valentré, Hubhöhe 2,75m, mit Stein- Pont de Valentré, 14. Jahrhundert, Zentrum von Cahors

36,4 Eisenbahn- Cahors

36,1 r ehemalige , davor des Ruisseau de Lacoste, Logis Hôtel Chartreuse

35,9 r

35,8 Straßen- Pont Louis-Philippe D620, l Zentrum von Cahors

35,4 r Einfahrt in den Schleusenkanal Cahors, l

35,3 5 Ecluse de Cahors, Hubhöhe 1,30m

35,0 Straßen- Pont de Cabessut D167, !! ehemalige Brückenpfeiler überspült !!, Durchfahrt Mitte jedes Bogens

37,7 r Altwasser, mit Anlegemöglichkeit, anschließende Insel mit Schwimmbad und Sportplatz

34,2 l des Rudervereins Aviron Cadurcien, 164 route de Laroque, 46000 Cahors, Tel. 05 65 35 44 95, Email: contact@avironcardurcien.com

http://www.avironcadurcien.com/

33,5 r Camping Rivière de Cabessut

31,8 r 6 Ecluse de Lacombe, Hubhöhe 1,40m

30,9 l Laroque-des-Arcs, mit Kai

29,4 l Lamagdelaine, ca. 200m entfern, Anlegemöglichkeit am Sportplatz

27,9 r 7 Ecluse de Arcambal, Hubhöhe 1,35m, danach Schleusenkanal, ca. 300m,

27,5 Ausfahrt aus dem Schleusenkanal, !! Querstömung an der Ausfahrt !!, Autobahn- A20

26,5 r Arcambal, l Savanac, Anlegemöglichkeit

25,5 l ursprüngliche von Galessie

25,2 r neue 8 Ecluse de Galessie, Hubhöhe 2,80m

25,0 Ausfahrt aus dem Schleusenkanal

24,0 Eisenbahn- Le Cuzoul

20,9 l 9 Ecluse de Vers, Hubhöhe 0,25m

20,8 Straßen- D498 Vers

20,6 l Camping MUNICIPAL de l'Arquette

18,7 r 10 Ecluse de Planiol, Hubhöhe 1,40m

15,9 r des Kraftwerkskanals

15,7 l 11 Ecluse de Saint-Géry, Hubhöhe 3,05m, r zum , danach ca. 600m Schleusenkanal

15,5 l Saint-Géry, Anlegemöglichkeit

15,1 Ausfahrt aus dem Schleusenkanal

14,7 Straßen- Le Pont

12,8 Eisenbahn- Les Masseries

12,5 stillgelegte Massérie, rechts fahren, Tonnen beachten

7,4 Straßen- D40 Bouzies

6,7 Eisenbahn- Bouzies

6,3 r Einfahrt in den Schleusenkanal

6,2 r 13 Ecluse de Ganil, Hubhöhe 1,50m, l zum , !! Vorsicht Querströmung bei der Einfahrt !!

5,9 l des Flusses Célé, vom Schleusenkanal nicht einsehbar

5,3 Ausfahrt aus dem Schleusenkanal, !! Achtung Strömung !!

3,5 r Saint-Cirq-Lapopie

3,2 r 14 Ecluse de St. Cirq, Hubhöhe 1,85m, l zum

2,7 Ausfahrt aus dem Schleusenkanal, !! Achtung Strömung !!

2,3 r Saint-Cirq-Lapopie, Camping de la Plage, Straßen- D181 Roucayral

0,9 r stillgelegte Crégols, Ort 800m entfernt

0,0 Crégols

-0,1 Schiffbarkeitsgrenze

lot.txt · Zuletzt geändert: 2015/10/05 22:14 von krutzke

Seiten-Werkzeuge