Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

mueritz-elde-wasserstrasse

Müritz-Elde-Wasserstrasse

Bearbeiter :

Erwin und Jan Zamow, 21481 Lauenburg

Heike Rodenburg, 35460 Staufenberg

Die Müritz-Elde-Wasserstraße wurde vor 170 Jahren gebaut. Es ist reizvoller, sehr naturnaher Wasserweg, der nur selten durch bewohnte Gegenden führt und überwiegend Flusscharakter hat, also nicht schnurgeradeaus geht. Er diente ursprünglich dazu, u.a. Schwerin an die Elbschifffahrt anzuschließen, steht heute ausschließlich dem Wassersport zu Verfügung. Die meisten Schleusen sind automatisiert, die Kilometrierung ist gut sichbar.

merkblatt_mew.pdf

0,0 in die Elbe bei Km 504,1

0,8 Straßen- Dömitz, Hafen Dömitz

0,9 Dömitz, 9 x 50 m, Hubhöhe 1,5 m bei MW der Elbe, Neubau 1992, Tel. 038758 22725, Festung Dömitz

1,1 l Sportboothafen mit , Brücke über die Löcknitz, Wasserwanderzentrum Dömitz, Hafenmeister Heinz Grezella, Tel. 0174/7208061, WC, Duschen, Waschmaschine, Terrasse mit Grillplatz, Gastronomie am Hafen

1,2 r Einfahrt zum Kanu-Club Dömitz, hinter der Einfahrt rechts halten, BU,

1,6 Wege-

4,9 Neukaliß, automatisiert, 5,3 x 41,8 m, Hubhöhe 2 m, r

5,8 Findenwirunshier, 5,3 x 44 m, Hubhöhe 2 m, Tel. 038758 24112, l Mühlen mit Mühlen- , Strassen-

8,8 Eisenbahn- ehemalige Strecke Dömitz - Grabow

9,5 Malliß, 5,3 x 43,4 m , Hubhöhe 2 m , automatisiert, r , hinter der l Einfahrt zum Ziegelkanal und in 300 m

10 Marina, BU, , Gaststätte

11,6 Straßen- Neu-Göhren, r hinter Brücke Marina und Gasthaus

17,6 Straßen- Eldena

17,8 Marina Eldena

18,0 Eldena 5,2 x 41 m, Hubhöhe 1,7 m, automatisiert, r

20,5 l Alte Elde, UFB

21,0 l Marina, Gasthaus „Eulenkrug“

22,4 r der Alten Elde, wird von Kanuten befahren

22,7 l Güritz 6,6 x 55 m, Hubhöhe 3,3 m, Tel. 038755 20268, r , Strassen-

25,0 Wege-

27,6 Wege- , l DKV- , Gasthaus „Eldekrug“ seit 2013 geschlossen, LU, Anlegemöglichkeit

29,5 Straßen- Grabow

Bilder von Grabow

29,7 r Bootssteg für Motorboote

30,0 Straßen- Rehberger Brücke

30,4 Eisenbahn- und Fußgänger- Berlin – Hamburg

30,8 Grabow 5,3 x 41,5 m, Hubhöhe 2 m, Tel. 038756 2473

30,9 r Mühlen-Elde, Zufahrt zum Hotel „Stadt Hamburg“ Tel. 038756 2233 günstige Konditionen für Ruderer, Anreise per Boot zum Garteneingang, ca. 1200 m, durch den Hafen der WSA, Außenstelle Grabow, Tel. 038756 2366, im Bootshausbereich rechts abbiegen, durch die DB- , r oder l um die Insel und Garten des Hotels erreicht, kein 10 m Steg, l Wehr-Graben und Altwasser

31,7 r Altwasser

34,5 l Alte Elde

34,8 Hechtsforth, 6,6 x 48,5 m, Hubhöhe 3,3 m, automatisiert, Fernüberwachungszentrale Tel: 03871/451759, Strassen-

35,3 Straßen-

37,9 Wege- Munchower Brücke

41,4 r Brenzer Kanal, wird von Kanuten befahren

42,7 l Alte Elde,

43,0 Straßen- , l Klein Laasch

45,0 Eisenbahn- Berlin – Hamburg

46,0 r -Arm, Wasserwanderrastplatz, Gaststätte und Tourismusinformation, l Sportboothafen, BU, kostenpflichtig

46,2 Straßen- Neustadt-Glewe, Neustadt-Glewe, automatisiert, 6,6 x 55 m, Hubhöhe 2 m

46,6 l Feriensiedlung mit privaten Bootshäfen, BU

47,6 Autobahn- A24 Berlin - Hamburg

48,9 l Alte Elde bei Kronskamp, Einfahrt verboten

49,4 Straßen- , l und r Naturschutzgebiet Lewitz bis Störkanal

50,6 Lewitz, automatisiert, 6,6 x 51,5 m, Hubhöhe 3,7 m, Wege-

52,5 Dütschower Wege-

54,7 Spornitzer Wege-

56,0 l Störkanal, Elde-Dreieck, r weiter

60,5 r Marina Matzlow-Garwitz, Wasserwanderrastplatz

60,7 Matzlow-Garwitz, automatisiert, 6,6 x 51,5 m, Hubhöhe 4 m

61,1 l Wasserwanderrastplatz

61,5 r Wasserwanderrastplatz (Lewitz-Camping)

64,5 Wege- Malchow

68,9 r Wasserwanderrastplatz

71,4 l Wasserwanderrastplatz, auch für Barken geeignet

71,6 Eisenbahn- Crivitz – Waren

71,9 r Wasserwanderrastplatz, „Hohe Brücke“, als Einsatzstelle für Barken geeignet

72,0 Parchim, 6,9 x 56 m, Hubhöhe 3 m, automatisiert, Straßen- , WSA Lauenburg, Außenbezirk Parchim, Tel. 03871 42422 oder 44104 In der Nähe Waldschutzgebiet „Im Sonnenberg“ mit den schönsten Douglasien Europas.

72,8 l zum Wasserwanderrastplatz Parchim ca. 700m

73,8 Straßen- Parchim

74,8 Straßen- Brunnenbrücke

75,8 Fußgänger-, r Wasserwanderrastplatz, hohe Stege, Gaststätte und Pension

76,4 Personenfähre, r Slate, Sportbootshafen, Wasserwanderrastplatz, Landhotel mit Restaurant

77,9 r Wasserwanderrastplatz

81,7 Straßen- Neuburg

82,1 r Wasserwanderrastplatz mit

83,3 Neuburg 6,6 x 57,5 m, Hubhöhe 4 m, automatisiert, Strassen-

88,4 Straßen-

91,1 l zum Wasserwanderrastplatz, gut mit Fahrzeug zu erreichen

91,4 Fußgänger- Burow, l vor der Brücke Wasserwanderrastplatz

96,0 l Gischow

98,6 r Sadt-Marina Lübz, BU, kostenpflichtig, mit

98,9 Lübz, 6,6 x 55 m, Hubhöhe 3 m, Tel. 038731 22114, Straßenhub- Lübz

99,2 Fußgänger-

99,9 l Hafen, r Altarm

103,8 Bobzin 6,6 x 55 m, Hubhöhe 7 m, Tel. 038731 22922, ! Füllwasser kommt mit hohem Druck in der Mitte der Schleusenkammer, Anweisungen des Schleusenmeisters beachten ! Straen-

105,0 l Bobzin

108,5 Wege- , l Kuppentin, hinter der Wasserwanderrastplatz mit

113,7 Straen- Barkow

114,0 Barkow 6,6 x 55 m, Hubhöhe 3 m, automatisiert

119,2 Straen- Plau

119,9 Eisenbahn- stillgelegt

120,0 Plau, 5,1 x 41,5 m, Hubhöhe 1,40 m, Tel. 038735 44364, Fugänger- „Hühnerleiter“

120,4 Straenhub- Plau

120,5 Straen- , r Stadt-Marina Plau, BU, von hier Fussweg zur DJH

121,0 in den Plauer See, ! Vorsicht bei der Überfahrt, Gefahr durch Wellen bei windigem Wetter !

Auf den Oberseen sind die gelben Tonnen mit aufgesetzten Sperrzeichen als Abgrenzung gesperrter Wasserflächen zu beachten.

125,5 Lenz, Straen- , Anlegemöglichkeit, Gaststätte „Lenzer Krug“

126,0 Einfahrt in den Petersdorfer See

128,3 Autobahn- A19 Wittstock – Rostock

131,5 Malchow, r Kloster mit Klosterkirche mit Orgelmuseum, Stadtinsel, r Damm keine Durchfahrt, l zur Dreh- , Malchower See

131,8 niedrige Dreh- , hinter Anlegemöglichkeit

132,5 l Malchower Segelverein, bw, Anlegemöglichkeit

http://www.sv-malchow.de/

134,7 Einfahrt in den Fleesensee, Überfahrt 4 Km in der Mitte ausgetonnt, bei Wind Lee-Ufer ansteuern, schöner See mit diversen Anlegemöglichkeit, in Richtung Norden 4 Km bis Nossentin

139,0 Fleesenkanal auch Göhrener Kanal, Anlegemöglichkeit

139,5 in den Kölpinsee, ! Vorsicht bei Wind ! Überfahrt 7 Km

140,3 Jabelsches Fließ zum Jabelsche See, l Naturschutzgebiet „Damerower Werder“ mit Wisentgehege, nicht anlegen

147,0 Eldenburger Kanal auch Reeck Kanal, Anlegemöglichkeit

148,0 Straen- Eldenburg B192

149,5 in die Binnen-Müritz

links nach Waren

150,0 Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V., Kameruner Weg 2a, 17192 Waren,

150,5 Freibad Waren

152,0 Stadt-Marina Waren, Anlegemöglichkeiten, WSA Lauenburg, Außenbezirk Waren, Tel. 03991 2220

152,5 Übergang zum Feisnecksee

154,2 Beginn Ecktannen

rechts weiter MEW

153,5 r Klink mit Strand Reha-Kliniken, Hotel, Schloss, Einfahrt in die Müritz, größter Binnensee in Deutschland, ! bei Wind sehr gefährlich !

159,0 r Sietow, Anlegemöglichkeit

165,5 r Röbel, Hafen

167,5 Möglichkeit auf das Ostufer zu wechseln, nach 3 Km, in den Bolter Kanal, Beginn der Alte Müritz-Havel-Wasserstrasse nach Mirow

170,0 See-Enge, Einfahrt in die Kleine Müritz

172,0 r Vipperow, l Rechlin, kleine Insel

172,5 l Müritz-Havel-Wasserstrasse, r weiter durch die Straßen- Vipperow in den Müritzarm

175,0 Einfahrt in den Müritzsee

175,5 l Alt-Gaarz

176,5 l der Nebelgewässer

177,0 r der Elde, sie ist teilweise die Landesgrenze

183,0 Anleger Buchholz,

183,8 Buchholz, Gaststätte, Ende der Müritz-Elde-Wasserstrasse

mueritz-elde-wasserstrasse.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/19 12:26 von krutzke

Seiten-Werkzeuge