Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

neckar

Neckar

Bearbeiter:

Dieter Nickel, 71083 Herrenberg

Peter Roller, 71706 Markgröningen (April 2010 und Nov 2012)

Fedor Grißtede, Rudergesellschaft Eberbach (November 2010)

Informationen zum Neckar

Rudern in Nürtingen und Tübingen

Für Wanderfahrten auf dem Neckar ist mit Behinderungen an den Schleusen zu rechnen. Der Neckarausbau einschl. Umbau der Schleusenkammern ist bis zum Jahr 2025 geplant. Fahrtenleiter informieren sich bitte bei www.elwis.de/mvc/main.php. Dringend erforderlich: Anmeldungen bei den WSA.

203,5 r der Fils, auf Schurwaldshöhe Aussichtsturm

202,0 r Plochinger Waldhornbrauerei

Die Schleusen von Plochingen bis Stuttgart-Mühlhausen (Hofen) werden ferngesteuert. Für Ruderer ist eine telefonische Voranmeldung bei der Fernsteuerzentrale in Stuttgart-Obertürkheim erforderlich. Tel. 0711 25552-421

Empfehlung: etwa 15 Min. vor dem Eintreffen an der Schleuse per Handy anmelden.

201,5 r Plochingen, Beginn der schiffbaren Strecke

201,4 Straßen- Otto-Konz-Brücke

200,5 r Hafen Plochingen mit Yachtclub Plochingen, Barkeneinsatzstelle

199,6 Staustufe Deizisau, 1 Doppel-, Hubhöhe 5,10 m, Bootsschleppe, Tel. 0711 25552421, r ,

199,5 Straßen-, am -Unterhaupt

199,4 l Deizisau, r Altbach

199,0 r Dampf- Altbach

197,8 l der Körsch, Neckar-Altarm

197,5 r Zell

196,8 in den Kanal einfahren, r ! gefährlich !, Motor-Yacht-Club Esslingen e.V., Barkeneinsatzstelle

196,5 Straßen- Simnau, -Brücke

196,0 l Sirnau

195,7 l in Kanal einfahren, r am Zufluss zum Anlegestelle und des Rudervereins Esslingen, bw, Haus 14, 73730 Esslingen-Sirnau, Tel 0711 311673, LU, BU, , Anmeldung erforderlich

http://www.rudervereinesslingen.de

195,6 r Einlauf

195,0 r Oberesslingen, Industriestadt, l Filderhochebene

194,8 l Doppel- Oberesslingen, Hubhöhe 5,90 m, Tel. 0711 25552421, r Bootsschleppe, Schleusen-

194,7 Straßen-, Adenauer-Brücke, r Kanuverein

193,9 Staustufe Esslingen, l Doppel-, Hubhöhe 5,20 m und Bootsschleppe, r , Tel. 0711 25552421

193,9 - und -Steg

193,5 Fußgänger- Alicen-Steg

193,3 Straßen- Vogelsangbrücke, Esslingen-Mitte

193,0 Esslingen, Straßen- Pliensau-Brücke, ehemalige freie Reichsstadt

191,9 r Roßneckar

191,0 Straßen- Mettinger-Brücke

190,5 l Esslingen-Brühl und Esslingen-Weil, r Esslingen-Mettingen

189,5 Staustufe Obertürkheim, r Doppel-, Hubhöhe 8,35 m, r Bootsschleppe, links , Tel. 0711 25552421,

189,4 Strassen- am -Unterhaupt

189,0 l Stuttgart-Hedelfingen, r WSP BaWü, Revier Stuttgart

188,4 Straßen- Otto-Hirsch-Brücke

187,4 Straßen- Otto-Konz-Brücke

187,0 Hafen Stuttgart

186,7 l Stuttgart-Wangen

186,6 r Hafenbahn-

186,5 Staustufe Untertürkheim, l Doppel-, Hubhöhe 3,65 m, Tel. 0711 25552421, Bootsschleppe, r und des Kraftwerkskanal der ENBW.

186,4 r Stuttgart-Untertürkheim, Straßen- Untertürkheimer Brücke, der rebenbepflanzte Rote Berg „Würtemberg“, einst Stammburg, jetzt dort Grabkapelle der Würtemberger mit schöner Aussicht. Wandermöglichkeit mit Aussicht zum Kernen, Kappelberg, bis ins Remstal. Weinbau, auch im benachbartem Uhlbach

185,7 r des -kanals der ENBW (alter Neckar), Einfahrt stromauf 500 m zum der Stuttgarter Rudergesellschaft, l Anlegestelle (UW) im Kraftwerkskanal. Hinter dem Inselbad (Freibad) der Stuttgarter Rudergesellschaft von 1889, Inselstr. 147, 70327 Stuttgart-Untertürkheim, öffentliche Gaststätte (ital.), Tel. 0711 334220, LU ,BU, Anmeldung erforderlich. Bei Betrieb des Kraftwerks kommt es an der Kanalmündung zu erheblichen Wasserwirbeln. Zwischen dem Kanal und dem Fahrwasser liegt das öffentliche Freibad Inselbad

http://www.strg1899.de/

185,3 Eisenbahn- und Fußgänger- Daimler-Brücke, r Daimler-Benz-Werk

184,2 Straßen-, danach r Canstatter Wasen (Volksfestgelände),

183,1 Fußgänger- Berger Steg

183,0 l Stuttgart, im Talkessel, DJH, i Mineralbad Leuze (Frei- und Hallenbad, 20 - 34 Grad C)

182,8 Straßen- König-Karls-Brücke

182,6 Biergarten auf der rechten Neckarseite am Ende der Brücke

182,7 Staustufe Cannstatt, r Doppel-, Hubhöhe 5,40 m, Tel. 0711 25552421, l , Boots- l der -Mole benutzbar. UMT auf kurzem Weg um die Boots- möglich

182,6 Fußgänger- zum Rosensteinpark, Rosenstein-Eisenbahn-, l Schloss Rosenstein, Naturkundemuseum mit Park

182,5 - 182,3 ! gefährliche Engstellen, unübersichtlich, l Anlegestellen für Fahrgastschiffe, Zoo „Wilhelma“ mit Botanischem Garten

182,1 Straßen- Rosenstein

182,0 Straßen- Wilhelmsbrücke, Stuttgart-Bad Cannstatt , unterhalb der Wilhelmsbrücke Theaterschiff und Biergarten

181,5 Fußgänger- Mühlsteg

180,9 100m vor dem des Voltasteg: Im Flachwasserbereich Gefahr durch überschlagende Wellen bei Schiffverkehr

180,8 Fußgänger- Voltasteg

180,7 Eisenbahn- neuer Viadukt Stuttgart-Münster

180,5 l Dampf- Münster, Müllverbrennung

180,4 Straßen- Reinhold-Maier-Brücke

180,0 Fußgänger- Rathaussteg Münster, l Stuttgart-Münster

178,9 r Stuttgart-Cannstatter Ruder-Club von 1910, Waigrainstr. 140, 70378 Stuttgart, Tel. 0711 5300528, LU, BU, Anmeldung unbedingt erforderlich

http://www.stuttgart-cannstatter-ruderclub.de/

178,2 ! Achtung, Schiffsbewegungen in engem Bogen möglich ! Durchfahrt für Ruderer nur auf der rechten Flußseite erlaubt. Besonderer Gefahrenbereich (kein Sichtkontakt möglich wegen Kurve. Flachwasserbereich flussaufwärt hinter Aubrücke links und flussabwärts rechts. Gefahr überschlagende Wellen bei Schiffverkehr

178,2 Straßen- Aubrücke

177,5 Fußgänger- zum Max-Eyth-See

176,6 Barkeneinsatzstelle: gewerblich beim WSC über Krahn: Alternative auf der linken Neckarseite im Schleusenbereich slippen möglich.

176,9 r Max-Eyth-See, Sport-Erholungszentrum, dort Kanu- und Segelvereine, DLRG, l auf den Höhen Stuttgart-Freiberg

176,2 Staustufe Hofen, l Doppel-, Hubhöhe 6,80 m, und Bootsschleppe, Tel. 0711 25552421, r , Straßen- Hofener Brücke

176,0 l Stuttgart-Mühlhausen, Stuttgart-Hofen

174,5 l Kläranlage der Stadt Stuttgart

173,6 Rohr- der Bodenseewasserversorgung

172,3 l Aldingen

171,9 Staustufe Aldingen, r Doppel-, Hubhöhe 3,60 m, und Bootsschleppe, Tel. 07144 888623, l , Wehr-

170,7 Straßen- Neckarrems

170,6 überdachte Fußgänger-

170,5 r der Rems, Remseck-Neckargröningen

170,2 r kleine Insel, dahinter Wassersportverein Schifferclub Neckarrems, Ruderabteilung, Im Gaffert 1, 71686 Remseck, Tel. 07146 3243, LU in Bootshalle mit Holzboden, BU, , Anmeldung erforderlich, am Wochenende und an Feiertagen bw

http://www.wsv-sc-neckarrems.de/

170,0 Rohr-

169,0 r Remseck-Hochberg

168,5 Straßen- Hochberg

167,6 l DLRG

166,4 r Motorclub Poppenweiler, Barkeneinsatzstelle

http://www.motorbootclub-poppenweiler.de/

166,0 Ortsausgang Poppenweiler linke Neckarseite renaturiert. Auf einer Länge von ca. 2km wurde ein neuer, wilder Neckarlauf mit einer Seenlandschaft erstellt. Keine Zufahrt für Sportboote

165,0 Staustufe Poppenweiler, l Doppel-, Hubhöhe 7,00 m und Bootsschleppe, Tel. 07144 888622, r , mit Wehr-, der Bootswagen der Schleuse ist nicht verwendbar.

164,0 l beheiztes Freibad Ludwigsburg mit Schwimm- und Kanuverein, , bw, BU, Aschrift: I. Schwarz, Schubartstr. 17, 71638 Ludwigsburg, Anlegemöglichkeit

162,8 Straßen- Neckarweihingen, l Neckarweihingen

162,2 Fußgänger-, l unter der Brücke grosser Biergarten

162,0 l Bad Hoheneck mit Hallen- und Frei-Solebad

158,9 l Seitenkanal der Staustufe Marbach, Kanalschifffahrt bis Km 157,4

158,8 r ! Stau- im UFB Neckar,

157,6 Doppel-, Hubhöhe 6,00 m r Bootsschleppe, Tel. 07144 888621, Feldweg- über dem -Unterhaupt

157,4 Ende des Seitenkanals

157,0 r Marbach, des Marbacher Rudervereins, Mühlwert 1, 71672 Marbach, Tel. 07144 6520, LU, BU, , Anmeldung erforderlich, Zufahrt zum Marbacher Ruderverein: Es wird ein Schlüssel für eine Schranke 800m vor dem Verein benötigt. Bootstransporte Zugang mit MRV klären.

http://www.marbacher-ruderverein.de

156,9 Hängesteg für Fußsgänger, danach Eisenbahn-

156,4 der Murr

155,8 Straßen- Benningen, l Benningen

155,5 l Barkenrampe beim Motor-Boot-Club Benningen e.V., Ludwigsburger Str. 13, 71672 Marbach

154,2 l Altwasser

153,2 r Seitenkanal der Staustufe Pleidelsheim, Kanalschifffahrt bis Km 149,8, ! Engstellen, auf Schifffahrt achten ! z.T. Linksverkehr, Schifffahrtszeichen beachten !

153,1 r Hochwasserabschluß, l ! Stau- im UFB Neckar

152,7 Straßen- Beihingen, l Beihingen

152,1 Autobahn- A81 Stuttgart - Würzburg

151,7 Feldweg-

150,7 Feldweg-

150,5 l Großingersheim, bekannter Weinort, r des -Kanals

150,0 Doppel- Pleidelsheim, Hubhöhe 8,00 m, l Bootsschleppe, Tel. 07144 888620, Straßen- Pleidelsheim - Großingersheim, r auf der Höhe Pleidelsheim

148,5 r des -Kanals, l Kleiningersheim, bekannter Weinort

144,8 l „Schreyerhof“, freistehendes Höhengasthaus mit schöner Aussicht, als Etappenziel geeignet, Tel. 07143 5746, Anlegemöglichkeit an der Bootsschleppe Hessigheim

144,7 r Mundelsheim, bekannter Weinort

143,0 Staustufe Hessigheim, r Doppel-, Hubhöhe 6,20 m, r Bootsschleppe, Tel. 07133 200623, einsetzen im UW über Treppe, l , Straßen-

Die Bootsschleppe der Schleuse Hessigheim ist wegen der dortigen Baustelleneinrichtung, nicht benutzbar. Sportboote können die Staustufe nur über die Schleuse passieren (Schleusenzeiten beachten). An den Oster- und Pfingstwochenenden steht die Bootsschleppe zur Verfügung.

142,8 r Hessigheim, Weinort

139,7 Fußgänger-

139,7 - 139,0 „Felsengärten“, wild zerklüftete Muschelkalkriffe, NSG, schöner Höhenwanderweg

137,3 l Kran, Kontakt Kurt Walter, Christofstr. 7, 74354 Besigheim

137,0 l Besigheim, , r des Seitenkanals zur Besigheim

135,8 l ! Stau- mit Straßen-, am Stau- r Bootsschleppe (im alten Neckar)

136,8 l Besigheimer Halbinsel: Sperrgebiet wegen Eichenprozessionsspinner Betreten verboten. Sperrschilder vom Wasser nicht erkennbar.

136,2 Doppel- Besigheim, Hubhöhe 6,30 m, Tel. 07133 200622, Feldweg- am -Unterhaupt

136,0 der Enz

135,8 l Walheim

133,9 r Gemmrigheim

132,9 Straßen- Kirchheim - Gemmrigheim

132,0 l Kirchheim

129,5 r Kern- Neckarwestheim

125,8 Barkeneinsatzstelle, Slipanlage Obersulmer Jollenclub e.V., Klarastr. 7, 74182 Obersulm

125,5 l des Laufener Ruderclub „Neckar“, Neckaruferweg 2, 74348 Lauffen, Tel. 07133 4395, LU, BU, Anmeldung nötig, Anschrift: Hermann-Löns-Weg 4, 74348 Lauffen, der Ruderclub liegt an einer langen Geraden, kurz vor dem Stauwehr auf der linken Neckarseite. Barkeneinsatzstelle

http://www.lauffener-ruderclub.de/

125,4 r des Seitenkanals zur Lauffen

125,2 Doppel- Lauffen, Hubhöhe 8,40 m, r Bootsschleppe, Tel. 07133 200621

125,1 ! l im alten Neckar Stau- , Straßen-

124,7 Straßen- , l und r Lauffen, l Bahnhof, r Zementwerk

123,7 r des Unterkanals des Zementwerks

120,0 r des Seitenkanals zur Horkheim

119,9 l ! Stau- im alten Neckar !

119,8 Hochwasserabschluss mit Feldweg-

117,9 l Klingenberg

117,5 Doppel- Horkheim, Hubhöhe 7,30 m, l Bootsschleppe vor Turbinenhaus, ! zeitweilig starker Sog, Schlüssel für Bootswagen im , Fahrweg für Riemenvierer und Achter zu schmal, Tel. 07133 200620

116,9 r des Seitenkanals

116,2 Straßen-

115,3 r Heilbronn-Sonthheim

115,0 l Heilbronn-Böckingen, Straßen-

114,2 r alter Neckar, -Einlauf, r an der Kanuabteilung der Turngemeinde Heilbronn. zur Heilbronner Rudergesellschaft „Schwaben“ von 1879, Badstrasse 48 (Postfach 2011, 74010 Heilbronn), nach 1 Km l , LU, BU, Supermarkt in der Nähe, 500 m nach Bootshaus Ende der Schifffahrt, dort alte Boots-, Wilhelms- , Hubhöhe 3,20 m, Selbstbedienung im Handbetrieb, Heilbronn, ehemalige Reichstadt, DJH, , Marktplatz mit der evangelischen Kilianskirche und dem Altar von Hans Seifert; Renaissanceturm,; Rathaus (3 Uhren Ensemble), Käthchenhaus. TIP: Besuch der Genossenschafts-Kellerei Heilbronn in Weinsberg Erlenbach mit anschließender Weinprobe

http://www.ruderschwaben.de

114,1 Straßen- Böckinger-Brücke

113,5 Doppel- Heilbronn, Hubhöhe 3,20 m, r Stau-, Bootsschleppe r vor dem ,Schlüssel für Bootswagen bei Schleusenbeamten, ! bei Wasserüberlauf ! , Tel. 07136 962621, Straßen- Otto-Konz-Brücke

113,2 Fußgängersteg, danach Eisenbahn-

112,8 Barkeneinsatzstelle, Heilbronn, Wilhelmskanal, Württembergischer Motorboot-Club Heilbronn e.V., Stumpstr. 4, 70378 Stuttgart

112,0 Straßen- Peter-Bruckmann-Brücke

113,0 - 110,6 r Umschlaghafen, 2,2 Km Ladeufer

110,5 r des alten Neckers, FB von unterstrom bis Bleichinsel Brücke 2,2 Km

110,0 Straßen- Neckargartach

109,5 r EVS

107,9 r Osthafen von Heilbronn, Mitte des Seitenkanals zur Neckarsulm-Kochendorf, l -Arm

107,8 Autobahn- A6 Nürnberg - Mannheim

107,7 - 107,6 Ausweichstelle

107,1 Straßen- mit Stau- im Neckar, Neckarsulm

104,3 l Untereisenhein

104,0 r Bad Friedrichshall-Kochendorf

103,9 Doppel- Kochendorf, Hubhöhe 8,00 m, keine Bootsschleppe, alte Boots- außer Betrieb, Versuchen zu Schleusen bei der Schifffahrts-, weil UMT an der Insel sehr schwierig, Anlanden l vor Turbinenhaus, Tel. 07136 962620

103,4 r Saline Bad Freidrichshall, Schaubergwerk für Besucher jeden 1. Sonntag eines Monats geöffnet

103,1 r des Kocher

102,9 r des Seitenkanals

101,8 Eisenbahn- Jagstfeld

101,6 r Bad Friedrichshall-Jagstfeld

100,9 l Wimpfen im Tal, r der Jagst

100,1 Straßen- Bad Wimpfen am Berg

100,0 l Ruderverein Bad Wimpfen, Alte Stege 8, 74206 Bad Wimpfen, LU, BU, , Anmeldung erforderlich, l Bad Wimpfen

http://www.rv-bad-wimpfen.de/

98,3 l Rampe für Barkeneinsatz

98,0 r Offenau

95,8 l Heinsheim, Burg Ehrenberg

93,8 Staustufe Gundelsheim, l Doppel-, Hubhöhe 4,20 m, Bootsschleppe, Tel. 06269 428921, r Stau- mit Straßen- , Pegel Gundelsheim MW 160, HHW 782, r Gundelsheim mit Burg Horneck des deutschen Ritterordens,

92,0 l Neckarmühlbach, Weg zur Burg Guttenberg, Gaststätte mit Falknerei, Greifvogelwarte, schöne Aussicht

89,6 r Böttingen

88,2 l Hassmersheim, „größtes Schifferdorf Deutschlands“, 1000 -jährige Tradition, Heimat von Matrosen und Schiffseigners aus vielen Gewässern Europas, ! Wagenfähre !

87,3 l Schutzhafen Hassmersheim

87,0 r Steinbach

85,9 Staustufe Neckarzimmern, l Doppel-, Hubhöhe 5,60 m, l Bootsschleppe, Tel. 06269 428920, r Stau-, Neckarzimmern mit Burg Hornberg, Gaststätte und Gästehaus, , Auf ihr verlebte Ritter Götz von Berlichingen seine letzten Jahre, schöne Aussicht

85,1 r mit Rampe für Barkeneinsatz

83,7 l Hochhausen

82,1 Straßen- Mosbach - Obrigheim

82,0 l Hafen Neckarelz

81,8 r Ruder-Club „Neptun“ Neckarelz, Neckarallee 1, 74821 Mosbach-Neckarelz, Tel. 06261 7252, LU ,BU, Sauna, , Barkenrampe

http://www.rcn-neckarelz.de/

81,2 r der Elz

80,7 l Obrigheim, r Diedesheim

80,5 Straßen- Obrigheim - Diedesheim

77,1 l Kern- Obrigheim, ! Kühlwasserentnahme - Sog !

75,9 r Binau, , gute Anlegemöglichkeit mit Steg, große Nistkolonie von Fischreihern

72,2 Staustufe Guttenbach, r Doppel-, Tel. 0627 807621, Bootsschleppe, l Stau-, z.Z. l Baustelle ca. 800 m

70,9 l Guttenbach

69,8 r Neckargerach, Strassen-, der Seebach, l Ruine Minneburg

66,4 Wagenfähre

66,1 l , gute Anlegemöglichkeit beim Yachtclub

65,8 r Zwingenberg, Schloss Zwingenberg mit Gaststätte, , schöne Aussicht, Wanderung in die Wolfsschlucht

65,5 Straßen- Zufahrt zur B37, ehemalige Fährrampen sind gute Anlegemöglichkeiten bzw. Einsatzstellen für Barken

65,2 l Naturfreundehaus „Zwingenberger Hof“ , bewirtschaftet, , ÜN, Im Hoffeld 7 - 8, 69439 Zwingenberg, Tel. 06263 529, Anmeldung erwünscht

63,1 r Lindach, Personenfähre

61,4 Staustufe Rockenau, l Doppel-, Hubhöhe 6,00 m, Bootsschleppe, Tel. 06271 807620, r Stau-, Pegel Rockenau MW 170, HHW 914

60,0 l Das WSA. Heidelberg hat eine Strömungsmeßstelle mit Ampelanlage errichtet. 1-2 mal im Jahr wird für die Messungen u.a. ein Seil, ca.50 cm über der Wasseroberkante, über den Neckar gespannt. Bei diesen Versuchen leuchtet die Ampel auf Rot. Die Ampel ist für Ruderboote schlecht, aufgrund des Höhenunterschiedes, einzusehen.

59,5 l Rockenau, 30 min Fußweg zur Burgruine Stolzeneck

58,0 r Holzbootswerft und l Kunststoffbootswerft Empacher, Führung möglich nach Anmeldung, Tel. 06271 8000-0

http://www.empacher.de/

57,9 l Rudergesellschaft Eberbach von 1899, Rockenauerstr. 1, 69412 Eberbach, Tel. 06271 2709, LU, BU

http://www.rge.de/

57,8 Straßen- Eberbach, Eberbach

57,6 Personenfähre, die Fähre ist nur bei Veranstaltungen der Stadt Eberbach in Betrieb. zB. Frühlingsfest(Mai) oder Kuckucksmarkt(August)

57,3 l beim Freibad

57,2 r der Itter

54,8 l Pleutersbach, r von Km 52,8 bis 36,6 und l von Km 49,8 bis 43,7 Hessen

50,3 Straßen-

48,2 l Ersheim, , Ersheimer Kapelle, eine der ältesten Kapellen des Neckartales, Anlegemöglichkeit

47,7 Staustufe Hirschhorn, l Doppel-, Hubhöhe 5,30 m, Bootsschleppe, Tel. 06229 921521, r Stau- mit Straßen-

47,3 r Hirschhorn

46,4 Straßen-

43,5 r Neckarshausen, Wagenfähre

43,3 l Neckarshäuser Hof, nur für Dauercamper

40,0 l Mückenloch

39,3 l Dilsberg, , mittelalterliche Dorfburg in schöner Aussichtslage, 333 m hoch, Burgruine, DJH, l Staustufe Neckarsteinach, r Doppel-, Hubhöhe 4,70 m, Bootsschleppe, Tel. 06229 921520, r Stau-, mit Fußgänger- am -Unterhaupt

38,6 Personenfähre

38,5 r Neckarsteinach, der Steinach, danach gute Anlegemöglichkeit, Schiffsgelände. Zwei Burgen und zwei Ruinen „Schwalbennest“, eine halbe Stunde Fussweg, l beim Freibad, Fussweg zur Festung Dilsberg

36,5 l Rainbach, Gasthof Neckartal, Anmeldung für Gruppen erforderlich, private Anlegestelle

34,9 Eisenbahn- und Fußgänger-

34,8 l Neckargemünd,

34,3 r Kleingemünd

34,2 l der Elsenz, Schutzhafen für kleine Fahrzeuge, danach Anlegemöglichkeit (Rampe)

34,1 Straßen- Friedensbrücke Neckargemünd

32,0 l Haide

30,8 Staustufe Neckargemünd, l Doppel-, Hubhöhe 3,90 m, Bootsschleppe, Tel. 06221 3893621, r Stau-, mit Fußgänger- über dem -Unterhaupt

30,5 r Heidelberg

29,5 Straßen- Ziegelhausen

30,0 - 27,8 l Schillerbach, r Ziegelhausen, Abtei Neuburb 1 Km, am Westende Ziegelhausens

27,0 - 22,7 l Heidelberg, , Schloss, DJH Heidelberg, Tiergartenstr. 5, 69120 Heidelberg, Tel. 06221 412066

26,1 Staustufe Heidelberg, l Doppel-, Hubhöhe 2,60 m, Bootsschleppe, Tel. 06221 3893620, r Stau-, Fußgänger- über -Unterhaupt , Querbühne im UW beachten, Pegel Heidelberg MW 520, HHW 935

25,5 Straßen- Theodor-Heuss-Brücke

24,4 r Heidelberger Ruder-Klub von 1872, Neuenheimer Landstr. 3A, 69120 Heidelberg, Tel. 06221 413456,06221 418902, bw, BU, LU, Anmeldung erforderlich, Barkeneinsatz möglich

http://www.heidelberger-ruderklub.de/wp/

24,0 Barkeneinsatzstelle, Motor-Yacht-Club Heidelberg e.V., Römerstr. 178, 69126 Heidelberg

23,4 l Rudergesellschaft Heidelberg, Schurmannstr. 2, 69115 Heidelberg, Tel. 06221 25396, bw, BU, Anmeldung notwendig

Wanderruder bei der RG Heidelberg

http://www.rgh-heidelberg.de

23,0 Straßen- Ernst-Walz-Brücke

22,7 r des Seitenkanals zur Schwabenheim,(Staustufe Wieblingen) bis Km 17,3, ! alter Neckar UFB

22,4 l ! im alten Neckar Stau-, Wieblingen,Fußgänger- über Neckar und Seitenkanal

20,2 l Wieblingen

18,3 Autobahn- A5 Karlsruhe - Darmstadt

18,3 l zum Schwabholm

17,7 Doppel- Schwabenheim, Hubhöhe 8,70 m, bei Schleusung mit Schiffen r benutzen, weil Leitern günstiger, Tel. 0621 7186821

17,6 Straßen- über -Unterhaupt

17,3 r des Seitenkanals, Schifffahrt im Neckar bis Km 12,2

17,2 r Schwabenheimer Hof

16,0 l Edingen

14,2 l Neckarshausen, Wagenfähre

13,2 r Ladenburg, Eisenbahn-, 2000 Jahre alte Römersiedlung

12,2 r des Seitenkanals zur Feudenheim,(Staustufe Ladenburg) bis Km 4,8

12,0 l ! im alten Neckar Stau-, Ladenburg

11,6 Straßen- Ilvesheim - Ladenburg, Hochwasserabschluss

11,6 - 11,2 r Hafengebiet

10,4 Feldweg- Ilvesheim

10,1 l Ilvesheim

9,7 Kreisweg- Ilvesheim, Straßen-

8,7 Autobahn- Seckenheim, A6 Kaiserslautern - Heilbronn

8,2 l zum

8,0 l Feudenheim

7,5 Straßen- über den Seitenkanal, r Mannheim - Feudenheim, Neuostheim

7,3 Autobahn- A38a

6,5 l Mannheim-Neu-Ostheim,

6,2 Drei-Kammer- Feudenheim, Hubhöhe je nach Wasserstand 5,60 m - 10 m, ! oft und viele wartende Schiffe, Welle im engen Kanal, zu wenig Leitern ! Bei Schleusung mit Schiff zum Festhalten und fieren Leine bereithalten, Haken genügt nicht, weil im Bootsbereich keine Leiter, nur Poller vorhanden, Tel. 0621 7186820, UMT am im alten Neckar bei ausreichendem Wasserstand möglich aber schwierig

6,1 Straßen- am Unterhaupt, danach Eisenbahn- Riedbahnbrücke

6,0 - 5.0 Kanalverbreiterung - vierschiffig

4,9 r Mannheimer Rudergesellschaft „Baden“ von 1880, Feudenheimer Str. 2, 68167 Mannheim, Tel. 0621 371373, bw, LU, BU, nach Anmeldung,

http://www.maruba.de/

l Mannheimer Ruderverein „Amicitia“, Paul-Martin-Ufer 3, 68165 Mannheim, Tel. 0621 411155, LU, BU,

http://www.tonda.de/

4,8 r des Seitenkanals, Schifffahrt im Neckar bis zum Verbindungskanal

3,9 Straßen- Friedrich-Ebert-Brücke

3,2 Straßen- Kurpfalz-Brücke

3,0 l Mannheim, , Schloss

2,2 Straßen- Jungbusch-Brücke

1,9 l des Verbindungskanals

1,4 l Einfahrt in den Binnenhafen Mannheim

0,7 r Einfahrt zum IndustrieHafen durch Kammer- , Altrheinbogeb FB

0,0 in den Rhein bei Km 428,2, r Mannheimer Kanugesellschaft, weiter mit Oberrhein von Basel bis Mainz

Wenn die Neckarwanderfahrt nicht in Heidelberg beendet wird, ist es günstig bei Neckar-Km 0,5 oder nach drei Rhein-Km bei Rhein-Km 431,3 recht in Altrheinarm (Sandhofer Alt-Wasser) einfahren. Nach 5 Km am Armende l Volkstümlicher Wassersport Mannheim, Sandhofer Str. 51-53, 68305 Mannheim, Tel. 0621 757410, LU, nur behelfsmäßig, BU, das wäre die „maximale Neckarfahrt“ ab Plochingen, 211 Km mit 27 Schleusen

http://www.vwm-wassersport.de/

neckar.txt · Zuletzt geändert: 2017/04/25 14:05 von koenig

Seiten-Werkzeuge