Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

neue_kilometer_an_der_elbe

Neue Kilometer an der Elbe

Bearbeiter : Rolf Huber (Meissner Ruderclub „NEPTUN“ 1882)

Zunächst etwas zur Geschichte. Nach Einführung des internationalen Meterabkommens im Jahre 1874 wurde 1885 eine „Vereinskarte der Elbe“ mit Entfernungsangaben in Meter bzw. Kilometer zum gültigen Dokument der Schifffahrt erklärt. Darin wurden als Nullpunkte der Schifffahrtskilometrierung die Mündung der Moldau in die Elbe bei Melnik und die sächsisch-böhmische Grenze festgelegt. Daraus ergaben sich folgende Einteilungen für die Schifffahrtskilometer:

Deutschland, Zählung stromabwärts:

von Kilometer 0 Landesgrenze (linkes Ufer, Gelobtbachmühle) bis Kilometer 727,7 Cuxhaven (Kugelbake, Seegrenze)

Böhmen, Zählung stromabwärts:

von Kilometer 0 Moldaumündung bei Melnik bis Kilometer 109,2 Landesgrenze (rechtes Ufer, oberh. Schmilka)

Böhmen, Zählung stromaufwärts: von Kilometer 0 Moldaumündung bei Melnik bis Kilometer 152,5 Opatovice n.L.

Diese Angaben sind auf den bekannten Schifffahrtstafeln, schwarze Schrift auf weißem Grund bei ganzen Kilometern, zu finden. Auch in den Wasserwanderführern und Wasserwanderkarten für die Sportboote sind diese Kilometerangaben vorhanden.

Nun das Neue. Auf unserer Elbewanderfahrt im letzten Jahr sahen wir im tschechischen Teil der Elbe neue Kilometertafeln. Es waren aber keine erneuerten Kilometerangaben, sondern völlig andere. Bisher war an der Moldaumündung bei Melnik der Kilometer Null und an der sächsisch-böhmischen Grenze an der Gelobtbachmühle die Angabe 105,8 km. Die alte Angabe war unkenntlich gemacht. Nun steht an der Gelobtbachmühle der Elbkilometer 730, die Gierseilfähre in Niedergrund befindet sich am Elbkilometer 732, Tetschen liegt am Elbkilometer 741 und so weiter und so weiter. Die Unterteilung der Elbkilometer erfolgt durch kleine 100-m-Tafeln, die halben Kilometer werden durch die volle Angabe (z .B. 741,5) bezeichnet. Die Zahl 730 an der Gelobtbachmühle lässt die neue Zählweise ahnen. Man hat es als notwendig erachtet, die Elbe „umzukilometrieren“. Der Elbnullkilometer soll von Melnik bzw. der tschechisch-deutschen Grenze nach Cuxhaven versetzt werden. Um Klarheit zu schaffen, bat ich das Wasser- und Schifffahrtsamt Dresden um Auskunft, welche dankenswerterweise auch umgehend eintraf. Die Idee, die Elbe „umzukilometrieren“, geht von der IKSE aus, der Internationalen Kommission zum Schutz der Elbe. In der Tschechischen Republik sind die zur Umkilometrierung erforderlichen Arbeiten, wie wir bei der Wanderfahrt selbst sahen, im Gange und sollen voraussichtlich 2010 beendet werden. Damit entfällt auch der Kilometer Null bei Melnik. Dort müsste dann der Elbkilometer 835,8 stehen, oberhalb Melniks erfolgt die Weiterzählung. Auf deutschem Gebiet ist nach Aussage des WSA Dresden aus Kostengründen derzeit noch nicht mit einer Umstellung zu rechnen. Die Finanzkrise hat also auch ihre guten Seiten. Außer der Aufstellung neuer Kilometertafeln müssten dann auch die Wasserwanderkarten geändert werden. Das würde den Wassersportlern zusätzliche Arbeit und Kosten verursachen. Hoffen wir, dass die Karten für den deutschen Teil der Elbe noch lange brauchbar bleiben. Kartenmaterial für den umkilometrierten tschechischen Teil der Elbe liegt nach Auskunft des Wasser- und Schifffahrtsamtes noch nicht vor. Für die Elbe in Tschechien sind im Internet die nachstehenden Angaben zu finden.

Ort bisherige Cz-Schifffahrts-km neue Cz-Elbe-km
Landesgrenze oberh. Schmilka 109,2 726,6
Landesgrenze Gelobtbachmühle 105,8 730,0
Staustufe Strekov 68,9 767,7
Staustufe Lovosice 49,3 787,5
Staustufe Ceske Kopisty 41,2 795,7
Staustufe Roudnice 27,3 809,7
Staustufe Steti 18,2 818,9
Staustufe Dolni Berkovice 6,7 830,6
Moldau-Mündung 0,0 837,3
Staustufe Obristvi 6,1 843,5
Staustufe Lobkovice 13,0 850,3
Staustufe Kostelec n.L. 20,1 857,4
Staustufe Brandys n.L. 27,9 865,2
Staustufe Celakovice 34,9 872,3
Staustufe Lysa n.L. 40,7 878,1
Staustufe Hradistko 50,1 887,6
Staustufe Kostomlatky 54,0 891,4
Staustufe Nymburk 59,0 896,5
Staustufe Podebrady 67,1 904,6
Staustufe Velky Osek 74,3 911,8
Staustufe Klavary 79,2 916,5
Staustufe Kolin 83,2 920,6
Staustufe Veletov 91,7 929,2
Staustufe Tynec n.L. 95,2 932,7
Staustufe Prelouc 114,5 951,2
Staustufe Srnojedy 124,2 960,8
Staustufe Pardubice 130,8 967,4
Staustufe Opatovice 152,5 987,9

Bis neues Kartenmaterial vorliegt, wird es etwas schwieriger, sich auf der Elbe in Tschechien zu orientieren. Aber die Freude, mit dem Ruderboot Land und Leute in Böhmen zu erleben, werden wir uns dadurch nicht nehmen lassen.

Quellen: Simon, M. Die Elbe und ihr Einzugsgebiet Magdeburg 2005 http://www.pla.cz/planet/projects/akmekmLabe/vybraneobjekty.htm

neue_kilometer_an_der_elbe.txt · Zuletzt geändert: 2011/01/24 10:59 von krutzke

Seiten-Werkzeuge