Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

niederrhein

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Niederrhein

Bearbeiter:

Rainer Engelmann, 50996 Köln

Waltraud Breuer, 47226 Duisburg

Jörg Effelsberg, Rudergesellschaft Niederkassel von 1978 - 2015 -

640,5 l Rolandseck, oberhalb der Rolandsbogen, l Insel Nonnenwerth (bis km 642,6), das linke Fahrwasser ist auch bei Niedrigwasser stets fahrbar. Dort ist Kleinschifffahrt sowie örtliche Fahrgastschiffahrt erlaubt. Deshalb sollte es von Ruderbooten bevorzugt werden, die nicht beim WSV Honnef anlegen möchten. Ruderboote bleiben bis zur Bonner Südbrücke (km 651) üblicherweise am linken Ufer. Das Hauptfahrwasser verengt sich im Bereich der Inseln sehr stark

640,6 r Insel Grafenwerth (bis km 641,8). Die Zufahrt ist an dieser Stelle durch einen Damm abgetrennt. Vorsicht! bei Hochwasser, dann ist dieser Damm überspült und nach einigen hundert Metern folgt eine weitere Steinschüttung. Die Zufahrt in den Nebenarm und damit auch zum Bootshaus des WSV Honnef erfolgt - auch bei Hochwasser - am Ende der Insel bei km 641,8

641,6 r des Wassersportverein Honnef, Rheinpromenade 7, 53604 Bad Honnef, bw, LU, BU, DJH (2 km)

http://www.wassersportverein-honnef.de/

641,8 l Rolandswerth

642,2 l Landesgrenze Rheinland-Pfalz - Nordrhein-Westfalen, ab hier beide Ufer zu Nordrhein-Westfalen

643,0 r Bad Honnef-Rhöndorf

643,5 r Drachenfels, Haupterhebung des Siebengebirges, von Königswinter führt eine Zahnradbahn zum Drachenfels (321 m), von dort sehr schöner Ausblick auf das Rheintal

644,0 l Bonn-Mehlem

645,1 ! Autofähre Königswinter - Mehlem !

645,3 r Königswinter, sehr viele Schiffsanleger mit regem Personenschiffsverkehr. Anlegen in Königswinter für Ruderboote nicht möglich, wer auf den Drachenfels möchte, sollte entweder beim WSV Honnef oder beim WSV Godesberg anlegen.

646,5 l des Wassersportverein Bad Godesberg von 1909/11, Rheinstr. 80, 53179 Bonn, Tel. 0228/332021, bw , LU, BU

http://www.wsvg.de/

647,6 ! Autofähre Bad Godesberg - Niederdollendorf. l Bonn-Bad Godesberg, DJH

648,4 l Bonn-Plittersdorf, r Königswinter-Niederdollendorf

650,0 r Bonn-Oberkassel

651,4 Autobahn- Bonn-Süd A562 Konrad-Adenauer-Brücke, in Höhe der Autobahnbrücke sollte das rechte Ufer angesteuert werden, man kann bis km 664 am rechten Ufer weiterfahren

652,6 l des Akademischer Ruderclubs „Rhenus“, Dahlmannstr. 1, 53113 Bonn, Tel. 0228 214754, ubw, LU, BU

http://www.arc-rhenus.de/

652,9 l des Bonner Rudervereins von 1882, Wilhelm-Spiritus-Ufer 2, 53113 Bonn, Tel. 0228 216272, bw, LU, BU

http://www.bonnerruderverein.de/brv/

653,2 r der Bonner Rudergesellschaft, Elsa-Brandström-Str. 74, 53227 Bonn, Tel. 0228 463749, bw, LU, BU

http://www.bonnerrg.de/

653,4 l des ATV Gothia Suevia Bonn, Wilhelm-Spiritus-Ufer 1, 53113 Bonn, Tel. 0228 214564, ubw, LU, BU

http://www.atv-bonn.de/

653,7 r des Sportwissenschaftlichen Instituts der Universität Bonn, Ernst-Moritz-Arndt Str. 4, 53225 Bonn, LU, BU, , nach Voranmeldung

http://www.sportinstitut.uni-bonn.de/

654,4 Personenfähre Bonn – Beuel

654,7 r Bonn-Beuel

654,8 Pegel Bonn

654,9 Straßen- Kennedy-Brücke, Bonn - Beuel

656,2 r Bonn-Rheindorf

657,1 Autobahn- Bonn-Nord A565, Friedrich-Ebert-Brücke

657,6 l Hafen Bonn (bis km 658,5)

659,4 r der Sieg in den Rhein, anschl. Geröllbank, die Sieg ist bei genügendem Wasserstand ab Eitorf für erfahrene Wanderruderer bedingt fahrbar, stellenweise Wildwassercharakter, vor Befahrung beim Siegburger RV rückfragen

659,8 r Mondorf, Einfahrt in Mondorfer Sporthafen, nach 300 m schwimmendes der Rudergesellschaft Niederkassel von 1978, ubw, LU, BU, sowie schwimmendes des Ruderclubs am Kopernikus-Gymnasium Niederkassel, ubw, Tel. 0228 452814

http://www.rg-niederkassel.de/

http://www.rckg.de/

659,9 ! Wagenfähre !

660,8 l Insel Hersel (bis km 662,4), der linke Arm ist für die Großschifffahrt gesperrt, für Ruderboote aber bei jedem Wasserstand fahrbar

661,4 l Hersel

662,7 l Uedorf

663,0 r Rheidt

663,7 l Widdig, r Einfahrt in die Rheidter Laache, Vorsicht bei NW auf Kiesbänke achten, dort nach 200 m links Betonanleger des Kanuclubs Wassersportverein Blau-Weiß Rheidt, Im Auel 17, 53859 Niederkassel, Tel. 02208 6174, bw, liegt hinterm Deich,

http://www.wsv-rheidt.de/

664,1 Starkstromleitung, in Höhe der Freileitung wechselt man zum linken Ufer

665,3 l Urfeld

665,6 r Niederkassel

666,4 Starkstromleitung

666,7 Beginn der Wesselinger Reede (bis km 672,3). Von hier ab herrscht im Bereich des Hafens Godorf/Wesseling ein reger Hafenverkehr bis zum Ende der Reede.

667,0 r Hafen (früher Dynamit Nobel), hinter dem Hafen wechselt man wieder zum rechten Ufer und bleibt dort bis Km 672

667,9 r Lülsdorf, Anleger der Personenfähre Lülsdorf – Wesseling

669,4 l Wesseling, Anleger der Personenfähre Lülsdorf – Wesseling

671,5 l Köln-Godorf, beidseitig Beginn des Stadtgebiets Köln

672,0 l Hafen Köln-Godorf

672,2 r Ausflugslokal „Strandbad's Marie“, ab hier wechseln Ruder¬boote zum linken Ufer und bleiben dort bis km 682

673,2 r Langel

674,4 l Köln-Sürth

675,2 l Bootshafen Sürth, kleine schwimmende Gaststätte, Boote können im Wasser des Hafenbeckens liegen bleiben

676,3 l Köln-Weiß

676,7 r Köln-Zündorf

676,8 Personenfähre Zündorf - Weiß, ! Vorsicht!

677,3 r Einfahrt in den Zündorfer Sportboothafen, des Clubs für Wassersport Porz, In der Rosenau 10a, 51143 Köln (Porz-Zündorf), Tel. 02203 82935, LU, BU und der Ruderabteilung der TPSK 1925 e.V.

http://www.cfwp.de/

http://www.tpsk-rudern.de/

678,4 r Köln-Porz

680,0 r Köln-Ensen

681 r Köln-Westhoven, Ruderboote wechseln ab hier langsam zum rechten Ufer, wenn nicht bei einem der Kölner Rudervereine angelegt werden soll. Im Bereich des gesamten Kölner Stadtgebiets verursachen Schifffahrt, Hafenmauern, Brückenpfeiler und Kribben (Buhnen) stets ein unruhiges Wasser. Bis km 690 sollten Ruderboote immer dicht am rechten Ufer fahren

682,3 l der Kölner Rudergesellschaft von 1891, Uferstr. 16, 50996 Köln, Tel. 0221 393854, bw, ! Vorsicht ! Steg bei NW und MW häufig trockenfallend, in diesem Bootshaus sind auch der Ruderverein Schwarzer Adler und Ruder-Club Preußen beheimatet

http://www.krg1891.de/

682,7 l des Kölner Ruderverein von 1877, Barbarastr. 47/49, 50996 Köln-Rodenkirchen, Tel. 0221 392986, bw, LU, BU, günstige Strassenbahnverbindung nach Köln und Bonn

http://www.krv1877.de/

682,8 l Köln-Rodenkirchen

683,4 Autobahn- A4 Köln-Rodenkirchen

683,8 l schwimmendes des Kölner Club für Wassersport, Oberländer Ufer, 50968 Köln, Tel. 0221 383488, bw, LU, BU (nur für kleine Gruppen)

http://www.kcfw.de/

684,6 l schwimmendes der Universität Köln, ubw

684,9 r des Ruder- und Tennis-Klub Germania, Alfred-Schütte-Allee 163, 51105 Köln (Poll), Gaststätte Tel. 0221 835971, 200 m vom Bootshaus entfernt befindet sich der Jugend-Campingplatz der Stadt Köln

http://www.rtk-germania.de/

685,7 Eisenbahn- Köln-Süd

687,2 Straßen- Severinsbrücke

687,3 r Einfahrt in den Deutzer Hafen

687,6 l Einfahrt in den Rheinauhafen, WSP, Sport- und Olympiamuseum

http://www.rheinauhafen-koeln.de/

http://www.sportmuseum.info/

687,9 Straßen- Deutzer Brücke

688 l Pegel Köln

688,4 l Kölner Dom, Innenstadt

688,5 Eisenbahn- Hohenzollernbrücke

688,6 Personenfähre, r Messegelände und anschließend der Rheinpark

690,1 Straßen- Zoobrücke, quer über die Brücke verläuft die Rheinseilbahn vom Rheinpark zum Kölner Zoo. Zwischen der Zoobrücke und der Mülheimer Brücke wechseln Ruderboote zum linken Ufer und bleiben dort bis km 694

691,5 r Einfahrt in den Mülheimer Hafen, l DJH, hier aber keine Anlegemöglichkeit

691,9 Straßen- Mülheimer Brücke

692,0 r Köln-Mülheim

692,5 r schwimmendes des Mülheimer Wassersports, Krahnenstr. 15, 51063 Köln (Mülheim), Tel. 0221 6401177, ubw, LU, BU

http://www.muelheimer-wassersport-ev.de/

694,5 r Köln-Stammheim, Ruderboote fahren von km 694 bis km 699 am rechten Ufer!

695,0 r der Ruderriege des RTHC Bayer Leverkusen, Am Stammheimer Schloßpark 20, 51061 Köln , Tel. 0221 663021, bewohnt, bw, LU, BU

http://www.rthc.org/

http://www.sport.bayer.de/de/rudern.aspx

695,8 l Einfahrt in den Hafen Köln-Niehl

697,9 l Verladeanlagen der Fordwerke Köln

698,3 r Köln-Flittard

699,1 l Ölhafen Köln-Niehl, Vorsicht auf ein- und ausfahrende Schiffe, ab hier bis km 702 fahren Ruderboote nur am linken Ufer!

699,2 r Bayerwerke Leverkusen (bis km 700,5)

701,4 Autobahn- Leverkusen A1, ab km 702 können Ruderboote grundsätzlich auf beiden Seiten fahren, bei Wind aus West oder Nordwest empfiehlt sich das linke Ufer

703,2 l Köln-Rheinkassel, St. Amandus, sehenswerte romanische Kleinbasilika aus dem 12. Jahrhundert

703,2 r Mündung der alten Wupper, historische Schiffsbrücke, http://www.schiffsbruecke.com/, Cafe zeitweise bewirtschaftet http://www.cafe-schiffsbruecke.de//

703,3 r der Wupper, UFB

705,3 Autofähre Langel – Hitdorf

705,8 r Leverkusen-Hitdorf

707,0 r Einfahrt in den Hitdorfer Hafen, Rastmöglichkeit für Ruderboote; Ruderboote fahren ab km 708 wieder auf der rech¬ten Seite.

709,1 l Köln-Worringen

709,9 l Hafen Köln-Worringen

711,5 l Ende des Kölner Stadtgebiets

713,6 Personenfähre „Piwipper Böötchen“, im Sommer an Sonn- und Feiertagen http://www.piwipp-boot.de/

713,7 l der Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“, Fährhaus Piwipp, 41539 Dormagen, Tel. 02106 5665, ubw, LU, BU, , daneben Gaststätte „Piwipp“, ehemalige Orderstation, r des Rudervereins Monheim von 1987, Kapellenstrasse, 40789 Monheim, ubw, Ruderboote fahren spätestens ab hier bis km 724,0 wieder am linken Ufer

http://www.drg-bayer.de/

http://www.rv.monheim.de/

717,5 l Zons, , ca. 200 m vor dem Fähranleger am Kiesstrand anlegen, wenn Zons besichtigt werden soll

718,0 Autofähre Zons, Gasthaus „Haus Ausleger“

721 l Pitjupp, , Gasthaus

721,3 r der Rudergesellschaft Benrath, Benrather Schloßufer 35, 40597 Düsseldorf, Tel. 0211 716874, LU, Feldbetten, BU

http://rudergesellschaft-benrath.de/

722,0 r Düsseldorf-Benrath

723,0 r Düsseldorf-Reisholz. Zwischen km 724,0 und 725,0 wechseln Ruderboote wieder zum rechten Ufer und bleiben dort bis etwa km 728,0. Dort erfolgt wieder ein Seitenwechsel nach links bis km 733,5. Dort geht es dann wieder ins rechte Fahrwasser, sofern nicht beim Neusser Ruderverein angelegt werden soll

725,7 l Zons-Stürzelberg

729,2 l Neuss-Uedesheim

729,6 r Düsseldorf-Himmelgeist

732,4 Autobahn- Düsseldorf-Flehe A46

735,0 l Neuss-Grimlinghausen

735,6 l der Erft, UFB

735,7 l Einfahrt in Sporthafen Neuss, dort Anleger des des Neusser Rudervereins, Grimlinghauser Brücke 54, 41468 Neuss, Tel. 02131 150620 Restaurant - Tel. 03212 1009206 Verein, LU, BU,

http://www.neusserrv.de/

737,1 Straßen- Düsseldorf, Südbrücke

737,8 r des Düsseldorfer Rudervereins von 1880, Fährstr. 253b, 40221 Düsseldorf, Tel. 0211 304965, bw, LU, BU, , daneben des Ruder-Clubs Germania Düsseldorf von 1904, Am Sandacker 43, 40221 Düsseldorf, Tel. 0211 305839, bw , LU BU, beide Vereine haben gemeinsamen Anleger.! Die Bergfahrt benutzt hier meist die r (!) Stromseite

http://www.biophys.uni-duesseldorf.de/rcgd/

http://www.uni-duesseldorf.de/hochschulsport/rudern

http://www.drv1880.de/

738,2 Eisenbahn- NeussDüsseldorf

740,2 l Hafen Neuss

741 - 746 r Düsseldorf, bei starkem Schiffsverkehr besonders auf der rechten Stromseite hohe Wellenbildung. Von km 743,0 bis 745,0 links flaches Wasser!

743,0 r Einfahrt in den Düsseldorfer Hafen, Umgestaltung zum Medienpark

743,6 Straßen- Rheinkniebrücke

744,0 r Pegel Düsseldorf: MNW 161, MW 345, HHW 1110

744,8 Straßen- Düsseldorf-Oberkassel, DJH in Düsseldorf-Oberkassel

746,7 Straßen- Theodor-Heuss-Brücke

746,8 r im Jachthafen des Wassersportvereins Düsseldorf, Rudergesellschaft von 1893, Rotterdamer Str. 40, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211 453625, bw, LU, BU, der Jachthafen ist im Gebiet von Düsseldorf zum Anlegen auf Wanderfahrt besonders geeignet, weil die beladenen Wanderboote hier im geschützten Hafen anlegen können

http://www.wsvd.de/content/rudern.breitensport.html

748 - 749 r Messegelände Düsseldorf

748,9 l Sporthafen Paradieshafen

749 r und l strategische Rampen

749,5 l Mönchenwerth

751 l Büderich

751,5 l Steinerne Bänke

755,1 Wagenfähre (mit Wochenendbetrieb), r Kaiserswerth, l Langst

755,5 r Kaiserswerth, Ruine der alten Kaiserpfalz von Barbarossa

759,3 l Einfahrt Sporthafen

760,9 Freileitung

761,6 l Sporthafen Krefeld

762,3 l des Crefelder Ruder-Clubs von 1883, Bataverstr. 10-12, 47809 Krefeld, Tel. 02151 571122, bw, kein Steg am Ufer, sondern im Hafen, Einfahrt bei km 764,0, LU, BU, Anmeldung erforderlich

http://www.crc1883.de/

764,0 Straßen- Rheinbrücke B288; l unterhalb Einfahrt Hafen Krefeld, l des Uerdinger Ruderclubs von 1907, Düsseldorfer Str. 47, 47829 Krefeld, Tel. 02151 43747, bw, LU, BU, Anmeldung erforderlich; Steg nur von unterhalb der Brücke anfahrbar, l unterhalb Beginn der Reede von Krefeld und Bayerwerk Krefeld-Uerdingen bis km 766,6

http://www.uerdingerrc.de/

769,0 Freileitung; Beginn der „geregelten Begegnung“ (= Rechtsverkehr)

769,3 - 794,6 ! beidseitig Duisburger Reede!

770,3 r Mannesmann-Hafen

770,9 Freileitung

773,5 l (Krupp-) Hafen Duisburg-Rheinhausen

774,2 - 781,2 ! r Duisburg-Ruhrorter Häfen

774,3 r Kultushafen und Südhafen

774,4 Eisenbahn-

775,3 Straßen- Duisburg-Rheinhausen; der linke Bogen ist nicht mehr durchfahrbar

775,7 Freileitung

775,75 l Betonrampe Ruderclub „Borussia“ Rheinhausen, Fährstr. 27, 47228 Duisburg, Tel. 02065 72334; das liegt ca. 500 m vom Ufer entfernt, ubw, LU, BU, Anmeldung erforderlich

http://www.rcbrheinhausen.de/

776,7 r Außenhafen

777,2 r Parallelhafen

777,8 - 778,6 Liegeplatz für Schubleichter, außen vorbeifahren; außerdem Schiffswendeplatz

778,1 l Diergardt-Hafen

778,3 Autobahn- A2 Ruhrgebiet - Hannover

779,6 - 780,1 Schiffswendeplatz

780,1 r der Ruhr in den Rhein und zugleich 2. des Rhein-Herne-Kanals

Ab hier ! „äußerste Aufmerksamkeit“ , viel Querverkehr aus den Häfen, unübersichtlich ! Notfalls Verkehrsberuhigung in der Ruhr- abwarten. Ist man hier schon auf der linken Rheinseite, ! der linke Brückenbogen ist nicht durchfahrbar und die Rheinbiegung unterhalb der Brücke ist nicht einsehbar; ! die Schifffahrt benutzt die gesamte Brückendurchfahrt

780,3 l strategische Rampe

780,4 r Hafenkanal Duisburg-Ruhrort, l Bunkerstation

780,7 Straßen- Homberg-Ruhrort, linker Bogen nicht mehr durchfahrbar

780,76 l Hafeneinfahrt zum des Homberger Ruderklubs Germania, Rheinanlagen 13, 47198 Duisburg, bw, LU, BU, Anmeldung erforderlich

http://www.homberger.ruderklub.de/

780,8 r Hafenmund

781,0 r Mühlenweide

781,1 r Eisenbahn-Hafen

781,1 l Rheinpreußen-Hafen

784,0 - 785,0 Schiffswendeplatz

785,0 Eisenbahn- Haus-Knipp-Brücke

785,3 Autobahn- A42 Emscherschnellweg

788,5 beidseitig strategische Rampen; l Woltershof, r Duisburg-Alsum

790,2 r Hafen Schwelgern (Thyssen-Krupp)

791,2 r Südhafen Walsum; r unterhalb bis km 791,8 Verladestelle Papierfabrik Haindl

792,0 Freileitung

792,2 Freileitung

792,6 Autofähre Walsum-Orsoy; ! die Fähre hat je nach Wasserstand auf beiden Seiten unterschiedliche Anlegestellen. In Orsoy gibt es direkt hinter dem Deich mehrere Restaurants

793,0 r Nordhafen Walsum

793,8 l Hafen Orsoy

794,6 Ende der Duisburger Reede

797,7 r neue Emschermündung

799,1 r Steag- Dinslaken-Voerde

800,2 r Götterswickerhamm, mehrere Restaurants, anlegen unterhalb

800,5 l Kiesbaggerei

800,8 Freileitung

802,3 beidseitig strategische Rampen; l Eversael, r Mehrum

803,9 l Rheinberg

806,5 l Verladeanlage Solvay-Werke Borth-Wallach

811,3 l Büderich; Hotel-Restaurant „Wacht am Rhein“

813,2 r Wesel-Datteln-Kanal und Hafen

813,8 Straßen- B58 Büderich - Wesel

814,5 r der Lippe, nur bei HW FB

814,6 r Stadthafen Wesel

816,0 wenn man auf der rechten Stromseite rudert, sollte man ab hier an den Kribbenköpfen hart unter Land fahren, weil sich ja nach Schifffahrt und Wasserstand bis weit in den Strom hinein kurze, steile Wellen aufbauen. Nur hart an den Kribbenköpfen herrscht verhältnismäßig ruhiges Wasser

816,7 r Sporthafen Wesel, dort ca. 500 m zurück der Ruder- und Tennisgeselschaft von 1907 Wesel, Am Yachthafen 7, 46487 Wesel, Tel. 0281 21885, bw, LU, BU, Anmeldung erforderlich

http://www.rtgw.de/

http://www.ra.rtgw.de/

817,9 beidseitig strategische Rampen; l Perrich

820,7 beidseitig strategische Rampen

820,8 r Altrhein-

823,3 l Abfluß des Altrheinarmes aus dem NSG Bislicher Insel, UFB; Schiffsanleger, Gasthaus „Rheinfähre Xanten“

823,4 beidseitig strategische Rampen, ! Personenfähre Xanten-Bislich!

824,0 jeweils im Hintergrund l Xanten, r Bislich

824,9 beidseitig strategische Rampen; l Scholtenhof

831,0 beidseitig strategische Rampen; l Vynen, r Gut Hübsch

833,6 l Obermörmter

834,4 Freileitung

835,2 r Einfahrt Kiesgrube

837,0 r des Reeser Rudervereins von 1905, Wasserstrasse 26, 46459 Rees (kein Steg), ubw, LU, BU, Anmeldung erforderlich

http://www.reeser-ruderverein.de/ z.Zt. defekt

837,5 beidseitig alte Fähranleger, l Gasthaus Reeser Schanz, gute Verlademöglichkeit

838,0 l Sporthafen; Niedermörmter

838,7 Straßen- B67 Rees – Kalkar

841,5 beidseitig strategische Rampen; l Hönnepel, r Mahnenburg

842,3 l Atom- „Schneller Brüter“ Kalkar

842,7 r Baggerloch mit Yachthafen „Reeser Ward“; ca. 800 m in Richtung oberstrom Halle, ubw, des Reeser Ruderverein, Zelt- und Grillmöglichkeit; Anmeldung erforderlich und Hafenmeister fragen

844,7 r Altrhein- , Anlegemöglichkeit für das Fisch-Restaurant Franz Naß in Grietherort

844,8 l Grieth

845,4 r Grietherort

847,5 r Altrhein-

847,6 beidseitig strategische Rampen; r Dornick

847,6 - 853,1 Reede vor Emmerich

850,5 beidseitig strategische Rampen; r Segelfluggelände Emmerich

851,6 r Industriehafen Emmerich

851,8 r Zollhafen Emmerich; r im Hafen Schräge, Verlademöglichkeit

851,9 r deutsche Grenzstation; Zollabfertigung der Bergfahrt auf dem Strom

852,5 beidseitig strategische Rampen; r Emmerich, r Schiffsanleger

853,2 Straßen- B220 Emmerich-Kleve

853,8 r Wassersporthafen Emmerich, Hüthumer Meer

854,2 Freileitung

857,4 l Spyck

857,67 r Bundesgrenze; ab hier ist die Strommitte Grenze, Ende der „geregelten Begegnung“; niederländische. Kilometertafeln (auf der rechten Seite): weiße Schrift auf schwarzem Grund; hier nach links wechseln, wenn man in den Altrhein bei km 863,9 einbiegen will

858,5 r Blick auf Hochelten; r Spijk

862,2 ! r Spundwände, starker Schiffsverkehr ! Hafeneinfahrt!

862,7 r NL-Zollhafen Lobith-Tolkamer; Zollabfertigung der Talfahrt an der Reede und auf dem Strom

863,4 r Schutzhafen

863,9 l Keeken, l Einmündung Griethauser Altrhein und des Spoykanals nach Kleve, ab hier bis zum Abzweig des Pannerdens-Kanal Bijland-kanal, einem Rheindurchstich

864,4 r Einfahrt Wassersportzentrum Bijlandsche Plassen, ein Rheinaltwasser

864,8 l Bimmen

865,5 l Grenze Deutschland - Niederlande, ab hier ist beidseitig Niederlande

865,7 r Fähranleger Bijland

866,0 Personenfähre; l Fähranleger Millingen a.d.Rijn

867,5 Fahrwasserteilung: l Waal, nach 15 Km Nijmegen, r Pannerdense-Kanal

niederrhein.1476616837.txt.gz · Zuletzt geändert: 2016/10/16 13:20 von michael.stoffels

Seiten-Werkzeuge