Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

oste

Oste

Bearbeiter :

Hans Ehlich, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Lars Süßenbach, Ruder-Klub Werder (Havel) – 2014 –

Hendrik Nagel, Wasserfreunde Hemmoor e.V. – 2015 –

Die Oste ist im Oberlauf ruderbar ab Godenstedt (29 km oberhalb Bremervörde). Wegen enger Kurven und Uferbewuchs ist eine Befahrung nur mit kurzen Booten (2x) zu empfehlen. Von km 24 bis 16 sollen die Ufer nicht betreten werden (Naturschutz). Ob der Wasserstand ein Befahren zulässt, erkennt man an den Pegelstangen (rot-grün-rot). An den Einsetzstellen befinden sich Infotafeln.

Die Oste ist ab 210 Meter oberhalb der Achse der Straßenbrücke über das Ostesperrwerk (km 69,360) bis zur Mündung in die Elbe eine Bundeswasserstraße der Wasserstraßenklasse IV. Zuständig ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Cuxhaven. Auf der Oste gilt die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung.

Die Tidenzeiten für 2016 für die komplette Oste sind auf Anfrage bei den Wasserfreunden Hemmoor e.V. http://www.wf-hemmoor.de/neuigkeiten/ erhältlich.

Auf der unteren Oste zwischen KM6 und KM28 sind durch Deichbegradigung sog. Pütten enstanden: wiedervernässte Überflutungsflächen mit großer Artenvielfalt an heimischen Vögeln. Die Pütten sind durch Unterwasserdämme vom Flusslauf abgetrennt, diese bestehen aus Steinen und sind nur bei Niedrigwasser sichtbar; die Einfahrt in die Pütten ist verboten, lediglich das kleine Fahrgastschiff „Püttenhüpper“ darf sie befahren.

29,0 (gemessen ab Bremervörde) Straßen- Godenstedt bei Zeven, Einsetzstelle

26,0 r Campingplatz

24,8 Straßen- Rockstedt-Granstedt, Einsetzstelle für Bootstransport ab Kreuzkuhle (Hamme)

15,5 Straßen- , Einsetzstelle

12,5 r Sandbostel, Rastplatz

5,5 l Hamme-Oste-Kanal, nicht ruderbar

2,5 Straßen-

2,0 r der Bever

0,7 Eisenbahn-

0,0 Bremervörde, unterhalb Tide, l Bremervörde, Yachthafen, Km 0,0 an der Nordostkante des Mühlenwehres

0,5 Slipanlage, Bremervörder Yachtclub

0,6-1,6 l Vörder See

0,9 r Anleger Ruder- und Kanuabt. TSV Bremervörde

http://www.tsvbremervoerde.de/default.cfm?mid=30281

5,5 r Anleger Bootsverein Elm

12,2 Fähre Gräpel, Einsetzstelle

17,8 Fähre Brobergen, Einsetzstelle

18,3 l Schöpfwerk, der Mehe

23,4 l Cpl. Ferienpark Geesthof

23,5 l Anleger „Klint“ für Fahrgastschiff Mocambo und Püttenhüpper (auch Fährverkehr nach Kranenburg, Personen und Fahrräder)

24,5 r Anleger Kranenburg, Gastanleger sowie Anleger für das Fahrgastschiff „Püttenhüpper“, welches in die durch Deichbegradigung entstandenen Pütten fährt

29,8 Eisenbahn- (Hamburg-Cuxhaven)

30,7 Straßen- B73 Stade - Cuxhaven, l Hechthausen

31,0 Bootsanleger Hechthausen, Schlüssel an der Tür hinterlegt, Mühle Hechthausen

34,0 Bootsanleger (Verein)

38,0 r Anleger Großenwörden, Anlegen für Ruderboote zwischen Steg und Land gut möglich, dort für Ruderer und Paddler extra Anlegestelle, gegen die Strömung einfahren

47,2 r St. Petri Kirche zu Osten, barocke Kirche im Stil des Rokoko

47,4 Schwebefähre in Osten, April bis Oktober regelmäßige Betriebszeiten, http://www.schwebefaehre-osten.de/; rechts Slipanlage, bei entsprechender Tide Einsetzmöglichkeit für Barken/Kirchboote

47,8 Straßen- B 495, l Hemmoor

48,1 Anleger Wasserfreunde Hemmoor e.V. Abt. Rudern. Siethwendeweg/Oste 21745 Hemmmoor, Tel.:(04771)3028; Zeltplatz sowie Sanitäranlagen für Gäste, Anmeldung auf http://www.wf-hemmoor.de/.

49,8 ehem. Lösch- und Ladeplatz Schwarzenhütten, Marina der Seglervereinigung Oste Hemmoor SVOH

50,8 r Gasthaus „Seefahrer“ mit Gästezimmern, großer Anlegesteg http://www.deichhotel-seefahrer.de/

55,5 Straßen- Oberndorf, Bootsanleger, Liegeplatz der Mocambo, dem ältesten motorgetriebenen Fahrgastschiff Deutschlands, Baujahr 1872; Restaurantschiff „Ostekieker“

64,2 Anleger der Segelvereinigung Oste

64,3 Straßen- Geversdorf

67,6 Anleger SVG Neuhaus

68,0 l Aue (Alter Hafen Neuhaus)

69,5 Oste-Sturmflutsperrwerk mit Klappbrücke Balje; ab hier Bundeswasserstraße mit Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung

70,0 l Wartesteg vor dem Sperrwerk: Gute Anlegemöglichkeit für Ruderboote, Ostesee mit Wasserskianlage hinterm Deich, Küstenmuseum Naturaeum Niederelbe

ab 72 Wattgebiet der Elbe, hier können Seehunde an Land beobachtet werden

74,0 r steinfreie Sandbank, Anlegen möglich

74,6 in die Unterelbe bei km 707,0 - Osteturm

oste.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/29 22:20 von michael.stoffels

Seiten-Werkzeuge