Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

pretziener_wehr

Pretziener Wehr

Aufgabe des Wehrs

bei Niedrigwasser:

Erhöhung des Wasserspiegels für die Schifffahrt auf der Stromelbe, indem das Pretziener Wehr das Abfließen des Wassers in die östlich der Elbe gelegene Niederung verhindert.

bei erhöhtem Mittelwasser:

- Schutz des Umflutgeländes vor Überflutungen

- diese Hochwässer werden über die Stromelbe abgeleitet

- das Pretziener Wehr bleibt geschlossen

bei Hochwasser :

- Öffnung des Wehres und dadurch Ableitung der Hochwasserspitze der Stromelbe in den Umflutkanal

- Abführung bis zu 1/3 der gesamten Hochwassermenge

- max. Hochwasserdurchfluß 1800m³ pro Sekunde

Geschichte

  • bis 1865 starke, teilweise katastrophale Hochwasserschäden
  • 1865 Denkschrift an die Preußische Regierung über eine sogenannte Elbenauer Deichregulierung
  • 1869 Beschluß der Preußischen Regierung zum Bau des Elbe Umflutkanals und des Pretziener Wehres
  • 1871-75 Bau des Pretziener Wehres vorwiegend von italienischen Bauarbeitern und französischen Kriegsgefangenen
  • Bild einer Wehrtafel 1889 Auszeichnung der Konstruktion des Wehres mit einer Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris
  • 1959/60 Durchführung von Injektionsarbeiten zur Beseitigung der starken Unterläufigkeit
  • 1990 Durchführung von umfangreichen Korrossionsschutzarbeiten an sämtlichen Stahlbauteilen einschließlich Trägerkonstruktion der Wehrbrücke
  • 1991

- Instandsetzung des Quadermauerwerks

- Austausch sämtlicher Stahlseile, Wehrtafeln und Losständer durch nichtrostendes Material

- Installation einer Elektroanlage einschließlich einer Beleuchtung der Wehrbrücke und der Wehrjoche

  • 2003 umfangreiche Sanierungsarbeiten am Pretziener Wehr

Technische Daten

  • Unterbau als festes Wehr (Länge 162,8 m. Breite 7,5 m, Höhe 3,8 m aus Sandstein)
  • nutzbare Durchflußbreite 112,95 m
  • 10 Sandsteinpfeiler mit 9 Jochöffnungen (Höhe 5,75 m, Weite je 12,55 m)
  • in jedem Joch 8 freistehende Schienen als Losständer zur Aufnahme von 36 Schützentafeln
  • 324 Schützentafeln insgesamt
  • 1 Schützentafel ist 1,31 m breit und 0,83 m hoch, Gewicht ca. 100 kg
  • Bedienung mit Motorwinden und ursprünglichen Handwinden auf Windenwagen

http://www.pretziener-wehr.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Pretziener_Wehr

pretziener_wehr.txt · Zuletzt geändert: 2008/03/02 18:42 von drv

Seiten-Werkzeuge