Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

rheinsberger_gewaesser

Rheinsberger Gewässer

Bearbeiterin : Heike Rodenburg, 35460 Staufenberg

Dies ist wohl eines der schönsten Wassersportreviere Deutschlands. Waldreiche, hügelige Ufer ohne Straßen, glasklares Wasser, kein lärmender Autoverkehr, Keine Industrie und außer ein paar kleinen Ausflugsschiffen keine Berufsschifffahrt. Die Fahrt geht durch enge Kanäle und über weite Seen und meistens durch unberührte natur, ein wahrer Genuss.

Die Rheinsberger und Zechliner Gewässer wurden 1876 – 1881 schiffbar gemacht und mit einer Schleuse, Schleuse Wolfsbruch, an die Müritz-Havel-Wasserstrasse angeschlossen.

Die Gewässer haben keine Strömung, aber je nacht Windrichtung und stärke muss mit Wellenbildung gerechnet werden. Zum Anlegen bitte nur Stege oder Sandstrände benutzen und einen ausreichenden Abstand zum Schilfgürtel einhalten. Die Ein- und Ausfahrten an Seen sind gekennzeichnet.

Leihboote werden vom Ruderverein Rheinberg angeboten.

0,0 von der Müritz-Havel-Wasserstrasse bei Km 7,4 im Kleinen Pälitzsee

0,5 r Kleinzerlang, Marina, Kanu-Camp, l Kolonie Großzerlang

1,2 Hüttenkanal, Strassen-

2,4 Wolfsbruch, Hubhöhe 0,4 m, Tel. 033921 70240, Straßen- Schleusenzeiten

1.4. – 30.9. : Montag – Sonntag 7.00 – 20.00 Uhr

1.10. – 30.11. : Montag – Sontag 8.00 – 16.00 Uhr

1.12. - 31.3. : Keine Schleusung

2,8 l Marina Wolfsbruch, Gaststätte ! unübersichtliche Ausfahrt aus der Marina ! ! Vorsicht Motorboote !

4,0 Straßen- , l Prebelow, r DJH, Einfahrt in den Großen Preblow See, im See rechts Sandstrand für die DJH

4,1 weiter nach links zum Tietzowsee

5,4 r in die Zechliner Gewässer

5,6 l

6,0 Ende des Tietzowsees, Einfahrt in den Jagowkanal

6,8 Straßen- , l Zechliner Hütte, Gaststätten, Einfahrt in den Schlabornsee

7,0 r nach Kagar

7,6 l zum Bikowsee, Straßen- , am Bikowsee liegen 2 , bis Ende Bikowsee 2 Km, r , die anschließende Bucht ist NSG, befahren verboten

8,0 Einfahrt in den Schlabornkanal

8,5 Fußgänger-

8,6 r Mehlitzsee, NSG, befahren verboten

9,5 Einfahrt in den Rheinsberger See

10,5 l Hohenelse, r Remusinsel, am r Ufer des Sees , nach 1000m r Warenthin

11,3 Ende des Rheinsberger Sees, Einfahrt in der Reke-Kanal auch Rheinsberger Kanal, l Marina, Gaststätte

12,0 Einfahrt in den Grienericksee, Beginn von Rheinsberg

13,0 l Ruderverein Rheinsberg 1910, Schillerstr. 13, 16831 Rheinsberg, Tel. 03391 39021, 8 Betten, , BU, Anmeldung erforderlich, Boote werden für Wanderfahrten ausgeliehen

http://www.rv-rheinsberg.de/

13,3 l Rheinsberg, Barockschloss mit Schlosspark

13,5 des Rhin, UFB für Ruderboote, Ende der Rheinsberger Gewässer

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Rheinsberg&sll=52.353482,12.927217&sspn=0.040367,0.07699&ie=UTF8&hq=&hnear=Rheinsberg,+Ostprignitz-Ruppin,+Brandenburg&ll=53.112111,12.874775&spn=0.03967,0.07699&t=h&z=14

rheinsberger_gewaesser.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/14 09:41 von krutzke

Seiten-Werkzeuge