Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

ruppiner_gewaesser

Ruppiner Gewässer

Bearbeiterin : Heike Rodenburg, 35460 Staufenberg

Die Ruppiner Gewässer werden vom Rhin durchflossen und sind Ende des 18. Jahrhunderts von Lindow über Neuruppin bis Fehrbellin für die wirtschaftliche Entwicklung der Kleinstadt Neuruppin schiffbar gemacht worden. Mit dem Bau des Ruppiner Kanals bis Oranienburg in den Jahren 1786 bis 1788 wurden die Ruppiner Gewässer an die Havel angeschlossen. Eine offizielle Kilometrierung existiert nicht.

Die Gewässer sind heute Landeswasserstraßen und von einmaliger landschaftlicher Schönheit sowie ohne technische Schwierigkeiten befahrbar. Lediglich der Ruppiner Kanal wirkt ein wenig eintönig, bietet aber ebenfalls Natur pur. Das Anlegen mit Ruderbooten kann schwierig werden, da die Ufer mit Schilf oder Auwald bestanden oder Privatgelände sind. Die Anlegestellen sollten sorgfältig ausgewählt werden.

Die Seen sind je nach Windstärke und –richtung wellenanfällig. Die Wetterentwicklung muss daher genau beobachtet und die Fahrlinie entsprechend ausgewählt werden. Strömung ist nicht vorhanden.

Schleusenzeiten

1.5. - 30.9. Mo - Do von 8:00 - 12:00h und 14:00 - 17:00h, Fr. - So: von 8:00 - 12:00h und 14:00 - 19:00h

1.10. - 31.10. von 9:00 - 11:00h und 14:00 - 16:00h

1.11. - 30.11. von 10:00 - 15:00h

16.3. - 30.4. von 9:00 - 11:00h und 14:00 - 16:00h

ruppiner_gewaesser.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/14 09:52 von krutzke

Seiten-Werkzeuge