Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

schluchsee

Schluchsee

Bearbeiter: Dr. Werner Rudolph, Langackerstr. 13, 79650 Schopfheim

Der Schluchsee ist ein Stausee bei St. Blasien südöstlich des Titisees (Baden-Württemberg). Er ist der größte See im Schwarzwald.

Der Schluchsee ist mit seinem Stauziel von 930 Metern über NN die höchstgelegene Talsperre Deutschlands. Durch die erhöhte Lage ist das Wasser auch im Sommer relativ kühl.

Die bekanntesten Ortschaften um den Schluchsee befinden sich an der Seenordseite, so unter anderem die gleichnamige Ortschaft Schluchsee, Seebrugg an der Staumauer und Aha. Die Drei-Seen-Bahn, das verlängerte Ende der Höllentalbahn, fährt vom Bahnhof Titisee aus am nördlichen Seeufer entlang bis zum Endbahnhof Seebrugg.

Der ursprüngliche, nicht gestaute Schluchsee, ein Gletschersee, lag rund 30 Meter tiefer als der heutige Seespiegel. Trotz der Aufstauung wirkt der Schluchsee natürlich. Der See ist 7,3 mal 1,4 Kilometer groß. Die 63,5 m hohe Staumauer wurde zwischen 1929 und 1932 errichtet.

Sein Wasser bezieht er teilweise aus dem natürlichen Zufluss der Schwarze, teilweise wird jedoch auch von Waldshut aus Wasser aus dem Hochrhein über eine Kette von Stauseen / Pumpspeicherwerken bis in den Schluchsee gepumpt. In den Sommermonaten wird der Wasserstand aus Gründen der Tourismuspflege weitgehend konstant gehalten.

Auf dem See gibt es nur ein Motorschiff (Personenschiffahrt), welches jedoch ungewöhnlich hohe Wellen macht, Achtung beim Rudern. Im Übrigen ist der See Schwimmern, Kanuten, Surfern, Seglern und Anglern vorbehalten.

Dies ist sicher kein Ruderrevier für die Durchführung großer Wanderfahrten, wohl aber ein Revier, in dem man Urlaubsrudern, Jugendlager oder Trainingslager durchführen kann. Wenn man die Buchten soweit wie erlaubt ausfährt, kann man bei einer Umrundung ca. 17 km rudern, bei zweimaligem Umrunden an einem Tag kommt man auf eine Strecke über 30 km, die gemäß DRV-Reglement einer Eintageswanderfahrt entspricht. Rund um den See lässt sich auch gut wandern und Rad fahren, was für nicht rudernde Begleiter von Interesse sein kann.

In den Sommermonaten ist das Klima bei sehr großer Hitze im Tal aufgrund der Höhenlage angenehm kühl und das Wasser stets erfrischend. Zu beachten ist, dass der Schluchsee deshalb an heißen Wochenenden sehr stark vom Naherholungs-Tourismus frequentiert ist, Parkraum ist dann in Seenähe rar. Anreise per Bahn zum See ist möglich, es gibt 3 Bahnhöfe.

Die Boote werden am besten an der Einsetzstelle am Kiosk jenseits der Straße beim Hotelkomplex Auerhahn in Aha zwischen Schiffsanlegestelle und Segelclub zu Wasser gebracht (siehe Foto). Hier kann nur kurz geparkt werden zum Abladen der Boote. Danach muss der Bootshänger weggefahren werden, z.B. auf den nahe gelegnen gebührenpflichtigen Parkplatz am Bahnhof Aha, oder auch noch weiter weg vom See. Weitere Ablademöglichkeiten bestehen nach überqueren der Staumauer des Schluchsees neben der Bootsvermietungsstation (enge Zufahrt!), zum Parken muss man sich dann einen Platz jenseits der Staumauer suchen. Eine weitere Ablademöglichkeit ist der Parkplatz am entgegengesetzten Seeende in Aha, nach dem Abladen müssen die Boote ca. 100 m zum See talwärts getragen werden.

Nachdem das Boot zu Wasser gebracht ist, gibt es rund um den See ausreichend Platz für die Bootslagerung am Strand bzw. in Strandnähe. In Ufernähe muss beim Rudern stets mit großen Steinen und Felsen gerechnet werden. Im oberen Seebereich gegenüber Aha gibt es mehrere Felseninseln, die bei hohem Wasserstand überflutet sein können. Weiterhin ist beim Rudern zu beachten, dass die entsprechend beschilderte Kaiserbucht am Fuß des Unterkrummenhofs nicht berudert werden darf. Vom Pumpwerk und von der Staumauer ist gemäß Beschilderung bzw. Austonnung Abstand zu halten.

Für die Übernachtung bieten sich neben den vielen Hotels und Pensionen rund um den Schluchsee zwei Jugendherbergen (Wolfsgrund und Seebrugg) sowie der Campingplatz Wolfsgrund an.

http://www.jugendherberge.de/de/jugendherbergen/visitenkarte/jh.jsp?IDJH=24

http://www.jugendherberge.de/de/jugendherbergen/visitenkarte/jh.jsp?IDJH=23

http://www.camping-schluchsee.de

Eine Rast (z.B. Vesper mit Speckei und Most) auf der Ruder-, Wander- bzw Fahrradtour rund um den See oder zum Baden kann z.B. das Einzelgehöft Unterkrummenhof oberhalb der Kaiserbucht angesteuert werden.

http://www.unterkrummenhof.com

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=schluchsee&sll=47.920383,9.754486&sspn=0.011073,0.019248&ie=UTF8&hq=&hnear=Schluchsee,+Breisgau-Hochschwarzwald,+Baden-W%C3%BCrttemberg&ll=47.800588,8.15134&spn=0.088787,0.15398&t=h&z=13

schluchsee.txt · Zuletzt geändert: 2010/01/11 09:21 von krutzke

Seiten-Werkzeuge