Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

swina

Swina

Swine

Bearbeiter:

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Rainer Engelmann, 50996 Köln

Als die Mündung des Flusses Peene noch zu den Schweden (d.h. bis 1815) gehörte, beschloss man an der Swine einen Hafen zu bauen und den Fluss Świna zu vertiefen.

38,5 Trzebiez (Ziegenort) , Segelverein, , Beginn des Oderhaffs (Zalew Szczecinski), Fortsetzung der Westoder zur Mündung der Swine

29,0 Warnoleka (Warlang)

23,0 Podgrozcie (Altstadt), von hier Überfahrt über das Stettiner Haff (8 km)

Weiter mit der offiziellen Kilometrierung, also 1,5 km „Umweg“

16,5 der Kaiserfahrt (Kanał Piastowski) aus dem Stettiner Haff (Zalew Szczecinskie)

9,5 l Hafen Kasibor (Kaseburg)

9,2 Autofähre Kasibor Usedom - Wollin

9,0 r der Mellinfahrt (Kanał Melinskie), der alten Swine (Stara Swina), Mellinfahrt benutzen

4,9 Ende der Mellinfahrt (Kanal Mielinski), l Ende der Kaiserfahrt (Kanał Piastowski)

4,3 l Odra Port (Oderhafen)

3,4 Autofähre Wollin - Usedom

3,2 l Kapitanaty (Hafenamt)

1,8 l auf der Molenspitze polnischer Zoll und Grenzposten

1,7 l Yachthafen Swinoujscie (Swinemünde) ehem. Nordhafen

1,2 Beginn der Mole

0,0 der Swine (Swina), Westmole, weiter auf den Strecken Rund um Usedom bei km 66,0 oder Rund um Wollin (PL) bei km

swina.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/15 19:04 von krutzke

Seiten-Werkzeuge