Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

westoder

Westoder

Zachodnia Odra

Bearbeiter:

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Rainer Engelmann, 50996 Köln

Auf allen Querfahrten zwischen Ost- und Westoder ist das Befahren verboten!!

0,0 Nadelwehr am km 704 (Marienhofer Wehr) der Ostoder, Deutsch-Polnische Grenze in Flussmitte

http://static.panoramio.com/photos/original/6348354.jpg

1,7 l zum Gutmundsee mit , Polder NSG, ncht befahren

2,0 l der unteren Welse

2,8 l der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstrasse auch der Welse

7,4 l der Bojoder

7,5 l Gartz, 1945 starke Zerstörung der Innenstadt, mächtige Stadtmauer mit Türmen

http://static.panoramio.com/photos/original/16646009.jpg

http://static.panoramio.com/photos/original/21397987.jpg

7,6 l des Mühlengrabens

7,9 zerstörte Straßenbrücke Gartz

http://static.panoramio.com/photos/original/5369276.jpg

8,5 r Einfahrt in „Kanał Marwice - Gartz“ (Gartzer Querfahrt) mit ehem. Gartzer Schleuse, verboten

9,4 r Einfahrt in „Mała Regalica“ (Kleine Reglitz), verboten

12,6 l Altarm, 600 m FB aber verboten

13,5 r Einfahrt in „Mescheriner See“, 1.3 km, Beginn von Mescherin

13,8 r Einfahrt in „Kanał Szeroki“

14,1 r ehemaliger Grenzpunkt Mescherin - Gryfino Odra Zachodnia

14,7 Straßen- Linken - Gryfino (Greifenhagen)

15,1 r Polderzufahrt (Neue Fahrt) mit ehem. und verfallener Brücke

16,9 l Staffelde

17,1 Grenze , beide Ufer ab hier polnisch

22,8 l am Hang Moczyły (Schillersdorf), von der Anglerstelle führt ca. 300 m weit ein Fußweg hin; Dorfladen, r Polderzufahrt „Kanał Moczydlowski“ mit ehem. („Śluza Moczyły“).

25,4 Autobahn- A6 Berlin - Szczecin ( Stettin )

26,5 l Siadlo Dolne (Nieder-Zahden), r Polderzufahrt „Żeglicki Przekop“ mit ehem.

27,6 l Kurowski Kanal (Kurower Fahrt) und Beginn der Insel Kurower Wiese

28,2 l Kurowo (Kurow)

28,6 r Polderzufahrt „Kanał Żeglica“ mit ehem. („Śluza Owca“, „Schafsschleuse“)

29,8 r “Klützer Querfahrt” (Skosnica) zur Ostoder, Klucz - Ustowo (Klütz - Güstow) 2 Km

30,7 r Der Vereinshafen vom Kajakclub „Płonia“. , ul. Jedności Narodowej 49 a, Tel. +0048-91 / 343 56

30,9 r zur Regattastrecke Goedhartkanal (Kanał Lesny)

31,0 Straßen/Eisenbahn- P31 most K. Świerczewskiego, Ende der Kurower Wiese, l des Kurower Kanals (Kurowski Kanał)

31,6 l Stichkanal

32,1 l Szczecin-Pomorzany (Stettin-Pommerensdorf)

32,3 Wyspa Krainka (Piepenwerder) mit Anglerverein, r und l möglich

33,5 Beginn der Insel Wyspa Zielona (Neue Silberwiese) , r Parnitz (Parnicza),

33,6 l Stichkanal Kanal Delfina, am Ende Pension „Delfin“

34,5 l Hafen der Schifffahrtsverwaltung

34,7 r Odra-Werft

34,9 r Parnitz-Durchstich (Parnicza), heute zugeschüttet, Beginn der Insel Kępa Parnicka (Silberwiese)

35,0 l Insel Wyspa Jaskólcza (Rahmsinsel)

http://www.faltboot.org/wiki/index.php/Datei:OdraJaskolczaLagerhaus.JPG

35,4 l Hauptbahnhof, Szczecin ( Stettin ) r Wyspa Wenecja (Ahrensinsel) mit dem des AZS Szczecin, ul. Heyki 4 (vis'a vis Dworca PKP), 71-070 Szczecin, tel. (091) 462 49 27 , die Insel ist durch die Reste der ehemaligen Bahnhofsbrücke mit der Silberwiese verbunden

35,6 Eisenbahn-, r Kanał Ziełony (Grüner Graben)

36,0 Straßen- Most Długi (Lange Brücke, ehem. Hansabrücke) , r ehemaliges Zollamt

36,5 Straßen- Trasa Zamkowa (Schlossbrücke)

36,6 r des Duńczyca (Dunzig), anschließend Kanał Grodzki (Oder-Dunzig-Kanal)

Ende der Binnenschifffahrtsstraße und Ende der Oderkilometrierung. Hier endet auch die Kilometrierung der Seeschifffahrtsstraße Swinoujscie - Szczecin (Swinemünde - Stettin). Kilometer 0,0 an der Mole von Swinoujscie (Swinemünde)

66,5 = 36,6 Ende der Schifffahrtsstraße

66,4 r Beginn der Insel Wyspa Grodzki (Bleichholm/Schlächterwiese), am Südende Ruderbootshäuser, Anmeldung erforderlich

Adresse des Stettiner Ruderverbandes:

Sczcecińskie Towarzystwo Wioslarśkie, 70-124 Szczecin, ul.Witkiewicza 490/16, tel. (91) 4240001 w. 340, fax (91) 4835146

65,9 l Woiwodschaftsamt , Hochschule für Seewesen , Meeresmuseum (Hakenterrasse)

65,0 r des Kanał Grodzki (Dunzig-Oder-Kanal), r Wyspa Ostrów (Grabower Werder), Kanał Grabowski (Grabowkanal), Beginn der Insel Wyspa Gryfia (Bredower Werder), ganz r Kanał Dębicki (Breslauer Fahrt)

64,7 l Szczecin-Grabowo (Stettin-Grabow) , Warski-Werft

64,6 r Ende Wyspa Gryfia (Bredower Werder), des Kanał Grabowski (Grabower Fahrt) und des Przekop Mieleński (Oderfahrt), linker Oderarm für Sportboote gesperrt

63,5 r Orli Przesmyk (adlerenge) Durchfahrt zum Dammschen See für Sportboote

62,0 r Swięte (Swante) , Przekop Mielenski (Möllnfahrt, Parnitz-Oder-Kanal)

61,9 r Kanał Żeglarski (Nautikkanal)

61,0 l Szczecin-Golecina (Stettin-Frauendorf)

60,3 l zur Marina Goczlaw

60,0 l Sczcecin-Goczlaw (Stettin-Gotzlow)

59,1 r Kanał Leśniczówka, 1,1 km zum Jezioro Dąbie

59,0 l Szczecin-Krasnica (Stettin-Odermünde), Insel (Ostrow Czajczy)

57,9 l Hochofenwerk Huta

56,0 l Hafenkanal Nurt Skolwinski (Königsfahrt nach Scholwin) r Schützenwerder Durchstich (Begradigung der Seeschifffahrtsstraße)

56,2 Ostrów Żurawi (Kaninchenwerder)

54,6 r der Babina und Czapina (Babbin- und Zappinstrom), Insel Wyspa Newia, 300m bzw. 900 m bis zum Jezioro Dąbie

54,4 l Ciesnica (Enge Oder)

54,2 r Richtfeuer, Inski Nurt (Camelstrom), l Nebenfahrwasser Enge Fetzling Ruderer sollten Nebenfahrwasser benutzen

53,6 Insel Rybi Ostrow (Goldfischwerder)

53,3 r Inski Nurt (Inastrom), Inoujscie (Inamünde), Betonschiff auf Grund, Weiter zum Jezioro Dąbie

http://static.panoramio.com/photos/original/13889393.jpg

52,2 r der Ina (Ihna), Stadtgrenze Stettins, l Wietlina (Enge Fetzling) r Dammscher Strom, Beginn der Insel Wyspa Mnichów (Mönchwerder)

52,0 Insel Kopina (Köpingswerder)

51,0 l Wiedereinmündung der Ciesnica (Enge Oder)

51,0 r Swiete (Langenberg)

50,0 l der Łarpia (Larpe), führt stark verkrautet nach Police (Pölitz)

49,5 l Kanał Policki (Pölitzer Kanal oder Enge Strewe), Beginn der Insel Długi Ostrow (Schmaler Werder)

48,9 r Ende der Insel Długi Ostrow (Schmaler Werder), es folgt die Inseln Maly Karw (Kleiner Korfwerder) und Wielki Karw (Großer Korfwerder)

47,8 - Zwei Verbindungen zum Kanał Policki

47,5 r der Krepna (Krampe)

45,5 Beginn des Roztoka Odrzańska (Papenwassers)

45,2 l Kanał Jasienicki (Jasenitzer Fahrt) mit der Mündung der Gunica (Aalbach)

43,9 r Spülersteg, Reede

43,1 r Richtfeuer

42,0 r Quermarkenfeuer

41,6 r Insel Wyspa Adamowa (Königswerder)

41,1 r Richtfeuer

38,5 l Trzebiez (Ziegenort) , Segelverein, , Beginn des Oderhaffs (Zalew Szczecinski), zur Dieve (Dziwna)

37,8 r Fahrwasser nach Gasierzno (Ganserin)

36,7 r Torfeuer

36,0 r Insel Chełminek (Leitholm); Ab quert das Fahrwasser auf 19 Km das Stettiner Haff

Um zur Swine (Swina) zu kommen, sollte das Ruderboot nicht dem Schifffahrtsweg folgen, sondern zunächst rechts oder links dem Ufer folgen.

rechts: Bis zum Abzweig der Dieve, dann entlang der Küste Wollins, über den Großen Vietziger See in die alte Swine und weiter nach Świnoujście (Swinemünde).

links: Weiter an der Festlandseite bis Podgrodzie, dann das Haff (8 km) queren, in die Kaiserfahrt einlaufen und weiter nach Świnoujście (Swinemünde).

Zur Fahrt entlang des Festlandes weiter bei Stralsund - Altwarp - Stettin (PL) bei km 175

westoder.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/15 19:03 von krutzke

Seiten-Werkzeuge