Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

canal_du_nivernais

Canal du Nivernais

Bearbeiter:

Ingo Matthies, 21029 Hamburg

Dr. Wolfgang Krutzke, 18055 Rostock

Der Canal du Nivernais (dt: Nivernais-Kanal) ist ein französischer Schifffahrtskanal, der in der Region Burgund verläuft und eine Verbindung zwischen dem Flusssystem der Loire und dem der Seine herstellt. Der Kanal beginnt bei Saint-Léger-des-Vignes, nahe der Stadt Decize, wo er Anschluss an die Loire und nach deren Überquerung an den Canal latéral à la Loire (dt: Loire-Seitenkanal) hat. Er verläuft generell in nördlicher Richtung an den Ausläufern des Morvangebirges und mündet nach einer Länge von 174 Kilometern im Stadtgebiet von Auxerre in die Yonne. Über den schiffbaren Unterlauf der Yonne erreicht er einige Kilometer weiter, in Migennes, den Canal de Bourgogne (dt: Burgundkanal) und in weiterer Folge auch die Seine. Schleusenwärter am Kanal machen von 12 bis 13 Uhr Mittagspause

http://de.wikipedia.org/wiki/Canal_du_Nivernais

0,0 l des Canal du Nivernais aus der Loire bei Decize bzw. Saint-Léger-des-Vignes, hinter der Mündung des Aron

0,8 , danach Hafen von Saint-Léger-des-Vignes

1,3 Straßen- D981 Saint-Léger-des-Vignes – Decize

1,8 , Straßen- über dem Unterhaupt

2,6 Straßen- D136, danach Eisenbahn-

2,8 l Einfahrt in einen Hafen

3,3 Straßen-

4,3 l Champvert

4,5 , Straßen- über dem Unterhaupt

6,0 enge Durchfahrt

7,9 Straßen- D169 Les Arbelats - L'Usage

10,2 Wege-

11,1 Wege-

12,8 , Wege- über dem Unterhaupt, l Cercy-la-Tour, l Anlegemöglichkeiten, es folgt ein gemeinsames Stück mit dem L'Aron

12,9 l der La Canne, FB, r Abfluss des L'Aron über ein mit Kraftwerk, es folgt ein 300m langes Staubecken

13,2 r Fortsetzun der L'Aron, l Fortsetzung des Canal du Nivernais mit , Straßen- über dem Unterhaupt, D10 Cercy-la-Tour - Saint-Hilaire-Fontaine

13,4 l ehemaliger Hafen von Cercy-la-Tour, heute Marina

14,4 Straßen- l Martigny

15,2 l Hof Les Cras

15,2 Chaumigny, Straßen- über dem Unterhaupt, l Chaumigny

16,4 Straßen-

16,7 Kanal- über den Ruisseau de Bouron

17,2 Wege-

17,9 Isenay, Straßen- über dem Unterhaupt, l Isenay

18,7 Fluttor, enge Durchfahrt

19,5 Begegnungsstelle

19,6 Les Denays, Straßen- D224 Les Denays – La Gare über dem Unterhaupt, l Les Denays

20,3 90-Grad-Bogen nach Norden

20,9 Wege- l Boudin

22,6 Straßen- D106 Les Malcives – Vandenesse

22,7 Begegnungsstelle

23,6 Les Tremblats

23,8 Düker des Ruisseau de Ribretin

25,6 Straßen- D18 Les Sarreaux – Panneçot

25,65 Panneçot , danach in den L’ Aron, Hafenbecken von Panneçot , Anlegemöglichkeit, l weiter rudern

29,8 l Fortsetzung des Canal du Nivernais, Fortsetzung des L’ Aron

29,85 Champ du Pont

30,0 Wege- l Hof La Seigne

30,2 90 -Grad-Bogen nach Norden

30,8 Ėcluse de la Seigne

32,2 Straßen- Mont – Limanton

33,6 Wege-

35,3 Ėcluse de Bernay, Straßen- über dem Unterhaupt, l Bernay, r Brienne

36,9 Ėcluse de Fleury, Straßen- über dem Unterhaupt, l Accourt, r Brienne

37,5 Ėcluse de Brienne

38,8 Düker des Ruisseau de la Commanderie

39,6 Ėcluse de Romenay, Wege- über dem Unterhaupt

40,0 Straßen- D132, l Sur la Route, r Romenay

40,6 Wege-

41,4 Ėcluse de Meulot, Wege- über dem Unterhaupt

42,7 nahezu 180-Grad-Bogen

45,1Wege-

46,1 Begegnungsstelle

46,2 Straßen- l Alluy, r Pont

46,5 nahezu 120-Grad-Bogen nach Nordwest

48,0 Wege-

49,3 l La Boulaine

49,5 Begegnungsstelle mit Marina Beauregard

50,2 Straßen- D978, r Beauregard, 180-Grad-Bogen nach Südwest

53,0 Straßen- D135, l Bernière, Beauregard, enge Durchfahrt

53,1 Ėcluse de Mingot, Wege- über dem Unterhaupt, anschließend Kanal- über den L’ Aron

53,7 90-Grad-Bogen nach Norden mit Begegnungsfläche

54,2 Wege-

56,6 Ėcluse de Mont-et-Marré, Straßen- über dem Unterhaupt D159 Montapas - Châtillon-en-Bazois, r Marré

57,8 Doppel- Le Brioux

57,9 Ausweichbecken

58,0 Dreifach- Ėcluse de Chavance, mit , Straßen- D25 über der mittleren Schleuse, r Roche

60,3 Straßen-, r Mougny

62,0 Ėcluse de Bazolles, Straßen- über dem Unterhaupt D958, l Bazolles

64,0 r Baye

64,2 Ėcluse de Baye, Straßen- Baye über dem Unterhaupt

65,0 Kanalteil vom See Étang de Baye abgeteilt

65,6 l zum See Étang de Baye, r Fortsetzung des Canal du Nivernais, geradeaus Ruisseau de Venin zum Grand Étang de Vaux

65,7 l das Aqua Fluvial

65,8 Straßen- D135

Auf der Scheitelhöhe wird die Wasserversorgung durch mehrere Stauseen sichergestellt (Étang de Baye, Grand Étang de Vaux). Die Scheitelhaltung selbst ist 4,5 km lang und führt durch drei Tunnel (La Collancelle, 758 m, Mouas, 268 m und Les Breuilles, 212 m). Sie ist nur jeweils in einer Richtung als Einbahn befahrbar und wird durch Ampeln geregelt.

Von den drei Scheiteltunnels wurde derjenige von La Collancelle (Länge 758 m) bergmännisch erstellt. Als erstes wurden entlang des Tunnelverlaufs 8 Schächte gegraben, von denen aus nach beiden Seiten der Tunnel ausgebrochen wurde; der Abraum wurde durch die Schächte wegbefördert. Beim Einsturz eines dieser Schächte kamen 70 Arbeiter ums Leben. Die beiden anderen Tunnel wurden im Tagebau gegraben; dann wurde das Gewölbe gemauert und der Geländeeinschnitt wieder aufgefüllt.

66,2 Beginn des Tunnels La Collancelle

67,0 Ende des Tunnels La Collancelle

67,3 Beginn des Tunnels Mouas

67,6 Ende des Tunnels Mouas

67,8 Beginn des Tunnels Les Breuilles

68,0 Ende des Tunnels Les Breuilles

69,5 Straßen-, Ende der Waldstrecke

69,6 l Anlege- und Einsetzmöglichkeit Port Brûle, 73-171 Port Brûle, 58110 La Collancelle

69,8 1

69,9 2

70,0 3

70,1 4

70,2 5

70,3 6

70,6 7

70,7 8

70,9 9

71,4 10

71,7 11

72,2 12

72,3 13

72,5 14

72,9 15

73,2 16 Sardy-lès-Épiry, Hubhöhe 2,50, Straßen- D297 über dem Unterhaupt

73,5 scharfe Linkskurve

73,7 l Kai, Anlegemöglichkeit

74,0 17 Camp du Chêne, Hubhöhe 2,60, r Tavenay, 1000m entfernt

74,4 18 Creuzet, Hubhöhe 2,50, Wege- über dem Unterhaupt

75,0 19 La Petite Corvée, Hubhöhe 2,60

75,6 20 Bois de Taureaux, Hubhöhe 2,50

75,9 Förder-

76,0 21 Picampoix, Hubhöhe 2,50, l und r Kalkabbau, Straßen- D147 über dem Unterhaupt

76,4 22 Surpaillis, Hubhöhe 2,50

76,9 23 Prè Colas, Hubhöhe 2,55

77,4 24 de l’Yonne, Hubhöhe 2,90

77,5 r kleiner Hafen mit Parkplatz, Barken-Einsatzmöglichkeit

78,0 hier wird der Kanal bis zur Doppelschleuse so schmal, dass nur Spreewaldschlag oder paddeln hilft, r Wege- mit schmaler Durchfahrt, Verbindungskanal zur Yonne

78,9 Rohr-, r Château de la Chaise

79,0 Wege-

79,2 r La Chaise, l L'huis au Roi

79,4 Straßen- D958 Corbigny - Saint-Saulge

79,8 Doppel- 25/26 Eugny, Hubhöhe 4,30

80,2 27 Marcy, Hubhöhe 2,50, Wege- über dem Unterhaupt

80,4 r Marcy

81,3 28 Chaumont, Hubhöhe 2,50

81,9 r Marina Chaumont, Anlegemöglichkeit, l Beginn der Stadt Chaumont, 700 Einwohner, r Chitry-les-Mines, dahinter Straßen- D977

82,0 l ehemaliger Hafen, jetzt mit Camping de l'Ardan

82,4 Straßenklapp-

83,2 29 Chitry, Hubhöhe 2,60

84,2 30 Marigny, Hubhöhe 2,70, Wege- über dem Unterhaupt, l Marigny

84,6 31 Gravier, Hubhöhe 2,60, Straßen- D216 über dem Unterhaupt, dahinter Marina Marigny sur Yonne

85,9 32 Mortes, Hubhöhe 2,60, l Sauvigny, 1000m entfernt, r Combres

86,1 Eisenbahn- Corbigny – Dirol

86,3 Straßenklapp- Sauvigny - Combres

88,5 32 Mont, Hubhöhe 2,60, Wege- über dem Unterhaupt

89,9 33 Dirol, Hubhöhe 2,60, Straßen- D528 über dem Unterhaupt, Dirol

http://de.db-city.com/

90,3 Straßenklapp-

90,6 Straßenklapp-

90,8 Straßen-

91,7 Straßen- D128, r Monceaux le Comte, vor der Brücke rechts Marina

93,0 35 Châtillion, Hubhöhe 2,70

94,1 36 La Porte, Hubhöhe 2,95, Straßen- über dem Unterhaupt

94,5 37 Moulin Brúlé, Hubhöhe 2,50

95,6 Straßenklapp- St. Didier, ehemalige Schleuse, l St. Didier

96,5 Straßenklapp- Curiot, dahinter r und l Marina

96,8 Straßen- Flez-Cuzy – Tannay

97,6 Straßen-

98,1 Doppel- 38/39 Tannay, Hubhöhe 4,48, Straßen- Tannay – Champagne über dem Unterhaupt

98,9 Straßenklapp- l’ Arc

99,6 Straßen- Asnois, davor l Anlegemöglichkeit

102,0 40 Brèves, Hubhöhe 2,50

102,2 Straßen- Brèves – Asnois, r Brèves

102,5 41 Esselier, Hubhöhe 2,64

104,3 42 Villiers, Hubhöhe 2,17, l Villiers sur Yonne

104,6 Straßen- D279 Brèves – Villiers sur Yonne, dahinter rechts Marina

105,5 Fußgänger-Dreh- im Allgemeinen offen

106,5 43 Cuncy, Hubhöhe 2,00, Wege- über dem Unterhaupt

107,0 l Cuncy

107,1 Wege-enge Durchfahrt

109,3 44 Chantenot, Hubhöhe 2,62, Straßen- über dem Unterhaupt

109,8 Straßen- D215 Chevroches – Armes, dahinter links Marina, l Chevroches

110,6 45 Armes, Hubhöhe 2,00

110,8 r Armes

111,0 r gute Anlegestelle

111,7 46 Maladrerie, Hubhöhe 1,77, Wege- über dem Unterhaupt 113,6 r 47 Les Jeux, Hubhöhe 1,75, Straßenklapp- vor dem Oberhaupt, l und geradeaus Liegeplätze, Beginn von Clamecy

113,7 weiter geht gemeinsam mit der Yonne, das Wasser des Canal du Nivernais läuft zum Teil neben bzw. unter der Avenue de la République zur Beuvron und dort über zwei Wehre zurück in den Kanal bzw. zu Yonne, zum Yonne-

113,8 Straßen- Clamecy, l Clamecy, die Stadt erreichte vom 16. bis Anfang des 20. Jahrhunderts einen großen Wohlstand durch die Flößerei von Brennholz aus den Wäldern des Morvan in die Hauptstadt Paris. In Clamecy war damals der große Umschlagplatz: in riesigen Auffangbecken wurden die im Morvan abgeholzten und auf der Yonne angeschwemmten Baumstämme aus dem Wasser gefischt und sortiert. Dann wurden sie zu großen Flößen zusammengestellt und nach Paris weiter transportiert. Der letzte Flößerzug verließ Clamecy im Jahr 1923. Auf der Yonne-Brücke steht ein Holzflößer-Denkmal

114,4 l des alten Canal du Nivernais von der Yonne zur 48 Forêt, rechts halten

115,7 l des Canal du Nivernais von der Yonne, die Yonne fließt über und Fischtreppe geradeaus weiter, enge Durchfahrt

115,8 Straßen- N151 Umgehung von Clamecy

116,2 Straßen-

117,1 49 Garenne, Hubhöhe 1,21

117,4 90-Grad-Linkskurve

117,6 Wege-

118,5 50 Basseville, Hubhöhe 1,70, hinter Schleuse überquert der Kanal die Yonne auf gleichem Niveau, l Wehranlage

119,2 Wege-, hinter der Brücke verengt sich der Kanal auf 700m – Einbahnverkehr

120,4 l Surgy

120,8 Straßen- D144 Pousseaux – Surgy

121,0 r Pousseaux

121,2 Straßen-

122,8 52 Coulanges, Hubhöhe 2,72, Straßen- über dem Unterhaupt, l Coulanges-sur-Yonne, r vor der Schleuse Anlegemöglichkeit

123,7 53 Crain, Hubhöhe 1,14

123,9 l Wasseraustausch mit der Yonne

124,4 Straßen- enge Durchfahrt

125,1 54 Béze, Hubhöhe 2,15, Wege- über dem Unterhaupt

126,2 Straßen-, r Lucy-sur-Yonne

128,2 55 Lucy, Hubhöhe 1,59, r Château de Faulin, 500m entfernt

129,0 Straßen-

130,0 Eisenbahn- Coulanges-sur-Yonne - Châtel-Censoir

131,2 56 La Place, Hubhöhe 2,64, Straßen- über dem Unterhaupt

131,4 r La Place

132,6 57 Châtel-Censoir, Hubhöhe 1,58, Straßen- D321 über dem Unterhaupt, l vor der Schleuse Marina

132,9 Straßen-

134,5 58 Magny, Hubhöhe 0,94, Straßen- über dem Unterhaupt

135,1 Eisenbahn- Mailly-la-Ville - Châtel-Censoir

135,3 Straßen-

136,5 59 Réchment, Hubhöhe 2,50

136,6 l Einlauf der Yonne, ein Stück gemeinsam

137,6 r hinter der Mole Fortsetzung des Canal du Nivernais, schmales Stück, l Fortsetzung der Yonne mit Wehr

138,0 Straßen- danach wird der Kanal wieder breiter

139,0 Wege-

139,4 60 Ravereau, Hubhöhe 2,12

139,5 l Einlauf der Yonne, ein weiteres Stück gemeinsam

140,7 l Fortsetzung der Yonne mit Wehr unter der Eisenbahn- Mailly-la-Ville - Châtel-Censoir, r Fortsetzung des Canal du Nivernais

140,8 ehemalige Schleuse Nr. 61, schmale Durchfahrten, Eisenbahn- über ehemaligem Unterhaupt

142,1 Straßen- D130, l Mailly-le-Château, Scheitelpunkt einer 180-Grad-Kurve

142,5 Eisenbahn-

142,8 62 Le Parc, Hubhöhe 2,13

143,4 l verabschiedet sich die Yonne über ein

145,3 Straßen-, Mailly-la-Ville, 520 Einwohner

145,4 63 Mailly-la-Ville, Hubhöhe 1,45

145,5 l Zusammenfluss mit der Yonne

145,6 r Anlegekai

145,8 l der Yonne

145,9 Straßen- D950

146,9 l kleiner Hafen, davor enge Durchfahrt

147,5 65 Sery, Hubhöhe 1,45, Straßen- über dem Unterhaupt

147,7 Straßen-, r Sery

148,5 66 St. Maur, Hubhöhe 1,82 148,6 l Zusammenfluss mit der Yonne

149,1 l der Yonne

149,9 Eisenbahn- Prégilbert - Mailly-la-Ville

150,0 67 Dames, Hubhöhe 1,85, Klapp- über dem Unterhaupt

150,1 l Zusammenfluss mit der Yonne

150,3 r Prégilbert, mit Kloster Notre-Dame de Crisenon, das im 11. Jahrhundert von Adele von Frankreich Gräfin von Auxerre, Tochter des Königs Robert II. der Fromme und Ehefrau des Grafen Rainald I. von Nevers, gegründet wurde

150,5 Straßen- Prégilbert

150,6,1 l der Yonne, r Fortsetzung des Canal du Nivernais, enge Durchfahrt

151,6 Wege-

151,7 r Sainte-Pallaye, die Stadt wurde zu Ehren eines jungen Mädchens, das den Körper von St Germanus von Auxerre in der Tod begleitet hat, benannt.

151,9 Straßen- Sainte-Pallaye

152,4 69 Ste Pallaye, Hubhöhe 1,58

153,0 Straßen- D439

153,8 70 St. Aiggnan, Hubhöhe 1,71

153,9 l Zusammenfluss mit der Yonne, Befahren verboten, r Fortsetzung des Canal du Nivernais

154,1 Eisenbahnklapp- Accolay/ Sainte-Pallaye – Vincelles

154,2 r des Stichkanals nach Vermenton (Canal d'Accolay), 4Km, eine Schleuse, am Ende Marina Vermenton

154,3 l Anlegemöglichkeiten, Port SNCF de Bazernes

154,5 r der Yonne mit Wehr, geradeaus Fortsetzung des Canal du Nivernais

154,6 71 Maunoir, Hubhöhe 1,84

155,8 Straßen- D606, r Cravant, 834 Einwohnern, mit Kalkbrüchen am Dorfrand, r vor der Brücke Verladehafen, die Schlacht von Cravant war ein Zusammenstoß der englischen und französischen Truppen am 31. Juli 1423 während des Hundertjährigen Krieges. Er endete mit einem Sieg der englisch- burgundischen Truppen.

156,1 r Übergang zur Yonne mit Schleuse, erlaubt ???

156,4 Straßen-

158,4 72 Revettes, Hubhöhe 2,13, Straßen- über dem Unterhaupt

159,7 73 Vincelles, Hubhöhe 2,10, l Sauvegenou

159,8 r Zusammenfluss mit der Yonne, Befahren verboten, geradeaus Fortsetzung des Canal du Nivernais

160,3 r mehrere Abflüsse der Yonne mit Wehr, geradeaus Fortsetzung des Canal du Nivernais, l Vincelles

160,7 Straßen- D38

160,8 l Camping Les Ceriselles

161,1 74 Vincelottes

161,2 r Zusammenfluss mit der Yonne, Befahren verboten, geradeaus Fortsetzung des Canal du Nivernais

162,7 r und Mitte der Yonne mit Wehr, l Fortsetzung des Canal du Nivernais

163,0 75

163,2 Eisenbahn- Mailly-la-Ville – Champs-sur-Yonne

163,8 l Château Bellombre

164,4 l 76, Straßen- D606 über dem Unterhaupt, r

164,6 l La Cour Barrée, r Champs-sur-Yonne

165,6 77

165,7 nach der Schleuse gemeinsam mit der Yonne

167,1 r , l zur Schleuse

167,5 78

167,6 r im Wehrflussteil Bootsanleger

167,7 Stromteiler, links halten

168,5 r , Augy, links rudern

169,5 r , l 79

171,1 r 2 , links zur Schleuse

171,3 Beginn des Stadtgebiets von Auxerre

171,5 l Stade Abbé Deschamps

172,4 , links zur Schleuse

172,6 ehemalige Eisenbahn-, l

172,7 80

173,0 Straßen- N151

173,3 Fußgänger-

173,7 Straßen-D124 Pont Jean Moreau

173,8 81, l Mühlengraben, r , ganz rechts Schiffsanleger

174,0 des Canal du Nivernais, weiter auf der Yonne zur Seine

canal_du_nivernais.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/19 23:10 von krutzke

Seiten-Werkzeuge